Seit fast 50 Jahren begeistert Roland Kaiser das Publikum mit seinen Hits. Kurz nach seinem 70. Geburtstag präsentiert der „Schlagermonarch“ mit „Perspektiven“ ein brandneues Studioalbum. Presse Augsburg hat für Sie bereits hineingehört. 

Roland Kaiser Perspektiven Pressefoto3 C Paul Schirnhofer
Foto: Paul Schirnhofer

Für Roland Kaiser ist 2022 ein Jahr der Jubiläen. Nicht nur, dass der gebürtige Berliner im Mai seinen 70. Geburtstag feiern konnte, nein auch sein 50. Bühnenjubiläum steht an. Wie es sich für den „Schlagermonarchen“ gehört, sind dies Anlässe, die er mit seinen zahlreichen Fans mit zwei Konzerttourneen, gleich sechs KAISERMANIA-Konzerten und einem brandneuen Studioalbum zelebriert.

Das in den legendären Hansa-Studios aufgenommene Album wurde schließlich kein sentimentaler Blick in den Rückspielgel, es ist eher nach vorne gewandt und facettenreich. Die 12 Songs (insgesamt 15 inkl. 3 exklusiven Bonustracks auf der Deluxe-Edition/im Fotobuch) präsentieren Roland Kaisers „Perspektiven“ von Liebe und Erotik, Veränderung und Weiterentwicklung, aber auch von Einsamkeit und Schmerz.

Roland Kaiser Perspektiven Pressefoto7 C Paul Schirnhofer
Foto: Paul Schirnhofer

Singleauskopplungen sind wieder große Erfolge

Schon mit der im Frühjahr veröffentlichten ersten Single „Gegen die Liebe kommt man nicht an“ gab die Musik-Ikone einen ersten Vorgeschmack auf das neue Album. Der Song enterte den 1. Platz der iTunes-Charts und belegte in den darauffolgenden Wochen insgesamt viermal Platz 1 der konservativen deutschen Radio-Charts. Zwischenzeitlich war das Stück mit Platz 85 auch der dritt-höchstplatzierte deutschsprachige Track überhaupt in den offiziellen Airplay-Gesamtcharts. Ein Erfolg, an dem Roland Kaiser auch mit dem Nachfolge-Track „Sag mir wann“ sowie der hoffnungsvollen Trost-Ballade „Zuversicht“ anschloss.

„Natürlich habe ich mich während der letzten Jahrzehnte verändert und mit mir ganz automatisch auch meine Sichtweisen. Wenn man erlebt hat, was ich erlebt habe – und insbesondere eine Organtransplantation erfolgreich hinter sich gebracht hat – dann relativiert man sehr, sehr stark. Heute sind mir elementare Dinge wie Höflichkeit und Entspanntheit wichtig. Ich nehme gewisse Dinge nicht mehr so ernst. Wenn heute mal etwas nicht so funktioniert wie geplant, messe ich dem nicht mehr die gleiche Bedeutung bei wie früher. Wichtig ist nur, niemals stehenzubleiben, sich seine Neugierde zu bewahren und das Leben auch mal aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Davon erzählen die Stücke auf diesem Album.“, so Roland Kaiser.

„Perspektiven“ im Presse Augsburg-Test

Roland Kaiser Perspektiven Albumcover Final

Roland Kaiser, ganz wie man ihn kennt. Einprägsame, deutschsprachige Musik mit Kultcharakter und Hitpotential führen die Liste der Songs an. Nicht nur die Singleauskopllungen beweisen dabei, dass Roland Kaiser auch in seinem 71. Lebensjahr nicht verlernt hat, sein Publikum abzuholen. „Perspektiven“ ist ein Jubiläumsgeschenk an das Publikum.

Roland Kaiser präsentiert auf diesem Album nicht nur unterhaltsame Schlagertexte, auch Lieder mit nachdenklichen Zeilen werden präsentiert. Dass die Texte dabei unter anderem von Peter Plate (u.a. Rosenstolz), Maite Kelly und Nino de Angelo kommen, unterstreicht wieder einmal mehr den Stellenwert des Kaisers. 

Aber die neuen Lieder dürfen eben auch unterhaltsam sein. Mit „Du, deine Freundin und ich“ hat er einen frechen Hit über möglichen Sex mit zwei Frauen eingesungen. Ein Song in der Tradition von „Einmal möchte ich schon mit dir“, einem Kaiser-Klassiker über das Verlangen nach der Frau des Freundes. Damals wie heute freche Texte, die ihm und dem Publikum (zumindest musikalisch) Spaß versprechen.

Roland Kaiser feiert mit „Perspektiven“ erstes #1 Album seit über 40 Jahren

Überblick der Rezensionen
Presse-Augsburg-Bewertung
ein-jubilaeumsgeschenk-fuer-das-publikum-roland-kaiser-gelingt-mit-perspektiven-ein-besonderes-albumEin tolles Album. Roland Kaiser hat wieder einmal bewiesen, dass er mit seiner Musik die Zuhörer erreichen kann, wie nur wenige andere Sänger. Er ist und bleibt der "Schlagermonarch"