Ein neuer Trend zeichnet sich in der Spielebranche ab: Cloud-Gaming

Der deutsche Spielemarkt befindet sich aktuell im Wachstum und konnte 2019 einen neuen Rekordumsatz erreichen. Mit dem Wachstum geht auch ein eindeutiger Wandel einher, denn die Spieler in Deutschland nutzen vermehrt Online-Dienste, um auf Videospiele zuzugreifen. Ein Bereich, der hier zunehmend an Bedeutung gewinnt, ist das Angebot von Cloud-Gaming-Plattformen. Diese ermöglichen es, Videospiele über einen Stream im Internet zu spielen, ohne dass die eigene Hardware über die benötigte Rechenleistung verfügen muss. Die Technologie des Streamings hat bereits in diversen Bereichen der Unterhaltungsbranche Einzug gehalten, jetzt schreitet sie mit Cloud-Gaming-Diensten wie Google Stadia auch auf dem Spielemarkt voran.

photo-1585424272949-9ad19bf937aa Ein neuer Trend zeichnet sich in der Spielebranche ab: Cloud-Gaming Thema | Presse Augsburg

Die Ära des Streamings

Die Unterhaltungsbranche entdeckt heutzutage zunehmend die Technologie des Streamings. Von Musik über Filme bis hin zu Spielen wird heute alles Mögliche über eine Video-Übertragung im Internet konsumiert. Früher mussten sich Verbraucher noch mit den Songs einer Radiostation zufriedengeben oder eine eigene CD-Sammlung besitzen, um stets die Künstler hören zu können, die ihnen am besten gefielen. Heutzutage wird Musik über das Internet gestreamt, sodass alle zu jeder Zeit und an jedem Ort ihr Wunschlied hören können. Marktführer auf dem Gebiet des Musik-Streamings ist Spotify, doch auch die Stadtbücherei Augsburg bietet über das freegal-music-Portal einen 24-stündigen Musikstream an. Mit Anbietern wie Netflix, Amazon Prime und DAZN ist auch das Fernsehen inzwischen in den Stream gezogen. Die persönliche Prime Time richtet sich damit heute nach dem eigenen Zeitplan, die Auswahl an Filmen und Serien ist dabei größer als je zuvor. Auch in der Welt des Glücksspiels ist der Stream bereits vorzufinden. So bietet etwa das Online Casino Betway das beliebte Casinospiel Roulette online in unterschiedlichen Varianten an. Neben den Video-Versionen des Spiels wird auch Live Roulette zur Verfügung gestellt. Hier wird ein Croupier über eine Videoübertragung in Echtzeit auf dem Bildschirm der Spieler angezeigt. Dieser dreht an einem echten Roulettekessel, sodass mithilfe des Streams eine immersive Casinoerfahrung im Internet ermöglicht wird. Auch in der Branche der Videospiele schreitet der Stream jetzt voran.

INSERT IMAGE HERE: https://images.pexels.com/photos/194511/pexels-photo-194511.jpeg?auto=compress&cs=tinysrgb&dpr=2&h=650&w=940 – IMAGE SOURCE: Pexels

Online-Dienste wachsen

Einer Studie der GfK und des game Verbands der deutschen Games-Branche zufolge ist der deutsche Spielemarkt stark am Wachsen. 2019 wurde damit in Deutschland erstmalig die 6-Milliarden-Euro-Marke übertroffen. Ein Trend zeichnete sich im Rahmen der Studie des Marktforschungsunternehmens besonders ab: Online-Dienste gewinnen bei den deutschen Gamern an Beliebtheit. Dazu zählen unter anderem Abonnement-Modelle, die Spielern für eine monatliche Gebühr Zugriff auf eine ganze Bibliothek an Spielen ermöglichen, sowie weitere kostenpflichtige Online-Mitgliedschaften und Cloud-Gaming. Die Umsätze durch derartige Online-Dienste stiegen 2019 wie game Verband der deutschen Games-Branche berichtete im Vergleich zum Vorjahr um 30 Prozent auf 461 Millionen Euro an. Ein verändertes Nutzerverhalten lässt sich erkennen, denn Spieler wünschen sich zunehmend eine große Auswahl sowie dauerhaften Zugang zu Spielen, anstatt einzelne Titel zu erwerben. Dieser Wandel beflügelt den Trend der Cloud-Gaming-Plattformen. Diese Services ermöglichen es, Videospiele über einen Stream im Internet zu spielen, ohne über die nötige Hardware zum Abspielen des Games verfügen zu müssen. Die Rechenleistung wird beim Cloud-Gaming in fremden Rechenzentren bereitgestellt, während das Spiel als Videostream auf den Bildschirm der Spieler übertragen wird. Unter der Voraussetzung, dass eine ausreichend schnelle Internetgeschwindigkeit besteht, können Spiele dadurch auch mit leistungsschwachen Geräten wiedergegeben werden, ohne dass es einer Konsole oder einem Gamer-PC bedarf.

Google Stadia und weitere Anbieter treten auf den Markt

Der Technikkonzern aus den USA veröffentlichte Ende 2019 auch in Deutschland ihre neue Spieleplattform: Google Stadia ermöglicht es, Spiele online über einen Stream am Fernseher, PC oder Mobilgerät zu spielen. Hierzu benötigen Spieler den entsprechenden Controller von Google sowie ein Google Chromecast Ultra, um am Fernseher spielen zu können. Spieler können über eine monatliche Abonnementgebühr auf eine begrenzte Auswahl an kostenlosen Spielen frei zugreifen. Auf Wunsch lassen sich auch einzelne Titel kaufen, die auf der Plattform dann über einen Online-Stream gespielt werden können. Schon 2015 hatte Konsolenhersteller Sony mit der Plattform PlayStation Now einen ersten Schritt in die Welt des Cloud-Gamings gewagt, konnte bisher jedoch wenig Erfolge verzeichnen. Nun scheint das Cloud-Gaming jedoch an Fahrt zu gewinnen, denn neben Sony und Google bahnen sich auch andere Anbieter auf den Markt der Cloud-Videospiele. Der Grafikkartenhersteller Nvidia betreibt den Service GeForce Now aktuell in der Testphase und auch Microsoft arbeitet bereits an einem eigenen Cloud-Gaming-Angebot. Die Betaphase der aktuell unter dem Namen Project xCloud bekannten Plattform begann in Deutschland und Europa im Februar. Gerüchten zufolge sollen eventuell auch weitere Unternehmen, wie etwa Spielehersteller Bethesda und Blizzard an eigenen Diensten arbeiten. Der Cloud-Gaming-Markt könnte damit in Zukunft unter Umständen so diversifiziert sein wie der Video-Streaming-Markt mit Anbietern wie Netflix, Amazon Prime und Co. es bereits heute ist.

Die Art und Weise, wie die Deutschen heutzutage Inhalte der Unterhaltungsbranche konsumieren, unterliegt einem starken digitalen Wandel. Das Streaming hat längst Einzug in den Alltag der Nutzer gehalten, nun verändert die Technologie auch den Spielemarkt. Cloud-Gaming befindet sich aktuell auf dem Vormarsch und könnte die Game-Branche langfristig revolutionieren. (pm)