Rasante Ostertage im Donau-Ries – Rekordraser fast 100 km/h zu schnell unterwegs

Zwischen Karfreitag und Ostermontag stellte die Verkehrspolizei Donauwörth bei stationären Geschwindigkeitsmessungen im Landkreis Donau-Ries insgesamt 733 Übertretungen fest. Wobei einige Verkehrsteilnehmer die Geschwindigkeit erheblich überschritten hatten.

motorrad_1492497433 Rasante Ostertage im Donau-Ries - Rekordraser fast 100 km/h zu schnell unterwegs Donau-Ries News Polizei & Co B16 B2 Langweid Motorrad Polizei Raser | Presse Augsburg
Symbolbild | christels / Pixabay

So wurde in den frühen Nachmittagsstunden am Karfreitag auf der B 2 bei Asbach-Bäumenheim ein 53jähriger Motorradfahrer aus Langwied bei erlaubten 100 km/h mit 195 km/h gemessen. Dieser war in Richtung Donauwörth unterwegs. Er konnte nach dem Geschwindigkeitsverstoß durch eine Streife der Polizei Gersthofen gestoppt und identifiziert werden. Der Fahrer muss neben einem 3monatigen Fahrverbot mit 2 Punkten in Flensburg und einem Bußgeld von 1200 Euro rechnen.

Am Samstag, den 15.04.2017, wurde gegen 14.45 Uhr auf B 2 bei Monheim in Richtung Donauwörth ein Pkw mit 154 km/h bei erlaubten 100 km/h gemessen.

Am Sonntag, 16.04.2017, lag der Spitzenreiter auf der B 16 bei Rain-Staudheim, bei erlaubten 100 km/h bei 163 km/h.

Blitz-Marathon auch im Donau-Ries

Am morgigen Mittwoch findet in Bayern wieder der 24-Stunden-Blitz-Marathon statt. Auch im Landkreis Donau-Ries wird es Kontrollstellen geben. Wir sagen Ihnen wo.