Nach den Verletzungen von Verteidiger Arvids Rekis und Angreifer T.J. Trevelyan kam nach dem Testspiel gegen den EHC Olten ein weiterer Spieler auf die Verletztenliste der Augsburger Panther.

Jon Matsumoto (10) wird dem AEV mindestens zwei Wochen fehlen. | Foto: Dominik Mesch
Jon Matsumoto (10) wird dem AEV mindestens zwei Wochen fehlen. | Foto: Dominik Mesch

Jon Matsumoto zog sich im Spiel gegen Olten am vergangenen Freitag bei einem Stockschlag einen Fingerbruch zu. Dieser wird konservativ behandelt. Der Angreifer steht seinem Team circa zwei Wochen nicht zur Verfügung.

Erfolgreich operiert wurde gestern in der ArthroKlinik T.J. Trevelyan nach seinem Daumenbruch: „Die Operation ist ohne Komplikationen verlaufen. T.J. wird nun täglich von unseren Physios vom Pro Aktiv Gesundheits- und Therapiezentrum behandelt, um die Genesung zu beschleunigen. Nichts desto trotz rechnen wir nach einem Seitenbandabriss am Daumen von einer Ausfalldauer von bis zu acht Wochen“, so Mannschaftsarzt Dr. Karsten Bogner.

Auch Verteidiger Arvids Rekis befindet sich nach seiner Schulterverletzung auf dem Weg der Besserung. Er wird Trainer Mike Stewart voraussichtlich in den nächsten beiden Wochen noch nicht zur Verfügung stehen können.

pm/pa