Einbruchsserie in Lindau und Neuburg geklärt – Tatverdächtiger Mann sitzt bereits in Untersuchungshaft

Vom 06.11.2019 auf den 07.11.2019 kam es im Stadtbereich von Lindau zu mehreren Einbrüchen, weitere Taten erfolgten im Bereich Neuburg.  Nun wurde ein Tatverdächtiger ermittelt.

burglar-1678883_1280 Einbruchsserie in Lindau und Neuburg geklärt - Tatverdächtiger Mann sitzt bereits in Untersuchungshaft Landkreis Lindau Neuburg-Schrobenhausen News Polizei & Co | Presse Augsburg
Symbolbild/pixabay

Im genannten Zeitraum versuchte ein Täter, in insgesamt fünf Objekte, darunter auch ein Kindergarten und zwei Schulen, einzubrechen. Lediglich in einem Fall gelang ihm dies, dabei entwendete er aus einem Büro zwei Kfz-Zulassungsbescheinigungen. Insgesamt entstand bei den Einbrüchen ein Gesamtschaden in vierstelliger Höhe.

Nach einer Sicherung und Auswertung der Spuren durch die Kriminalpolizeistation Lindau in Zusammenarbeit mit der Rechtsmedizin in Ulm und dem Bayerischen Landeskriminalamt konnte nun ein Tatverdächtiger ermittelt werden. Es handelt sich dabei um einen 28-jährigen Mann.

Dieser sitzt bereits in einer Justizvollzugsanstalt ein, da er nach den in Lindau begangenen Taten für weitere Einbrüche im Bereich Neuburg a.d. Donau in Frage kommt, wo er auf frischer Tat betroffen und vorläufig festgenommen wurde.

Bisherigen Ermittlungen zufolge hielt sich der 28-jährige Deutsche im Rahmen einer Tätigkeit im Schaustellergewerbe in Lindau auf. Er war der Polizei bereits wegen einschlägiger Taten bekannt.