Studenten entwickeln eine animierte Visitenkarte für ein Augsburger Unternehmen

Vom 13. bis zum 17. April präsentiert sich das Augsburger Industrieunternehmen RENK Test System GmbH mit einer neuen Visitenkarte auf der Hannover Messe: nicht im klassischen Sinne auf Papier, sondern gezeichnet, animiert und zu einem Imagefilm geschnitten von Studierenden aus der Fakultät für Gestaltung an der Hochschule Augsburg. Im vergangenen Jahr hatten sich Verena Bublak, Elisabeth Rädler, Felix Finger, Laurenz Reichl und Teamleiter Tom Hegen im Projektsemester im Bachelorstudiengang Kommunikationsdesign einer realen Herausforderung gestellt: RENK Test System hatte die Aufgabe vorgegeben, einen Film zu entwickeln, der die Produkte erklärt, das Unternehmen darstellt, Kunden bindet und Bewerber auf offene Stellen akquiriert. Das Ergebnis unter dem Titel „TESTING. BE SURE.“ wurde nun offiziell übergeben.

HSA_RENK_Gruppenbild Studenten entwickeln eine animierte Visitenkarte für ein Augsburger Unternehmen News Wirtschaft Hochschule Augsburg HSA Renk Test Systems | Presse Augsburg
Offizielle Filmübergabe: v.l.n.r.: Elisabeth Rädler, Laurenz Reichl, Verena Bublak, Tom Hegen, Felix Finger, Mathias Karrer, Geschäftsführer der RENK Test System GmbH und Robert Rose, Professor für zeitbasierte Medien an der Hochschule Augsburg.

In Zusammenarbeit mit dem Marketingleiter der RENK Test System GmbH, Martin Schmurr und Raffaela Veitl, Studentin der Hochschule Augsburg, die während der Projektphase ihre Masterarbeit bei der RENK Test System GmbH geschrieben hat, ist unter Leitung von Robert Rose, Professor für zeitbasierte Medien, ein zweieinhalbminütiger Clip entstanden. Mittels Vektorgrafiken, die in After Effects animiert wurden, wird das Produktprogramm der RENK Test System GmbH im Überblick gezeigt: Automobilindustrie, Windenergieanlagen, Luftfahrzeugtechnik und Schienenfahrzeuge. In diesen Segmenten liefert das Unternehmen maßgeschneiderte und schlüsselfertige Prüfsysteme für Forschung und Entwicklung, Produktion und Qualitätssicherung. Rhythmisch auf den Punkt gebracht wird das im Film unter anderem durch die musikalische Untermalung von Sounddesigner Michael Fakesch.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mathias Karrer, Geschäftsführer der RENK Test System GmbH, freut sich über das neue Aushängeschild: „Es bereitet Vergnügen beim Anschauen, überzeugt durch professionelle Anmutung und ist insgesamt sehr gut gelungen.“ Durch die reduzierte grafische Bildsprache würden die doch eher komplexen Technikabläufe abstrakt und verständlich dargestellt. Der Erklärfilm zeige auf einfache Weise, in welchen Industriebereichen und Anwendungen Prüfanlagen von RENK Test System eingesetzt werden. Die RENK Test System GmbH ist ein Tochterunternehmen der RENK AG, einem weltweit tätigen Hersteller von Getrieben und Antriebstechnik.

cb-no-thumbnail Studenten entwickeln eine animierte Visitenkarte für ein Augsburger Unternehmen News Wirtschaft Hochschule Augsburg HSA Renk Test Systems | Presse Augsburg

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Der studentische Teamleiter Tom Hegen sagt, was für ihn das Besondere an der konkreten Aufgabenstellung aus der Praxis war: „Wir arbeiten im Studium häufig an fiktiven Themen, aber bei diesem Projekt mussten wir uns auf etwas ganz Reales einlassen. Da geht es dann nicht mehr so sehr um persönliche Neigungen, sondern darum, dem Kundenwunsch gerecht zu werden.“ Der Film soll bei jedem Einsatzzweck gleichermaßen Aufmerksamkeit wecken: an Messeständen ebenso wie im Internet und insbesondere in den einschlägigen Social-Media-Kanälen. Dort soll er nun künftig die Kundenakquise und das Recruiting von RENK Test System unterstützen. Und profitieren werden am Ende beide Seiten, meint auch Tom Hegen. Er sagt: „Die Zusammenarbeit mit dem Kunden hat uns einen Vorgeschmack auf das gegeben, was uns nach dem Studium erwartet: kreative Arbeit, die Spaß macht, wenn man sich auf den Kunden einlässt.“