Eine gute Viertelstunde ist zu wenig – Schwacher FC Augsburg verliert Abstiegsduell gegen Ingolstadt

Nach der deutlichen 0:6 – Niederlage vom vergangenen Wochenende musste der FC Augsburg im heutigen Abstiegsduell gegen Ingolstadt unbedingt gewinnen. Daraus wurde nichts, weil eine gute Viertelstunde im Abstiegskampf einfach zu wenig ist. Die Schanzer siegten nicht unverdient mit 2:3.

FCA_FCI_046-1200x801 Eine gute Viertelstunde ist zu wenig – Schwacher FC Augsburg verliert Abstiegsduell gegen Ingolstadt Augsburg Stadt Bildergalerien FC Augsburg News Sport FC Augsburg FC Ingolstadt | Presse Augsburg
Der FCA steht nach dem Abstiegsduell gegen Ingolstadt ohne Punkte da. Foto: Andreas Klein

Alles oder nichts hieß es heute im Abstiegsduell zwischen dem FC Augsburg und Ingolstadt. Während die Schanzer am vergangenen Wochenende gegen Mainz einen wichtigen 2:1-Sieg feiern konnten, kassierte der FCA bei Bayern eine deftige Abreibung. Mit einer offensiven Aufstellung um die beiden Rückkehrer Daniel Baier und Alfred Finnbogason versuchte Augsburgs Coach Manuel Baum den Abwärtstrend zu stoppen. In den letzten sieben Partien gab es nur einen Sieg für den FCA. Beim heutigen Abstiegsderby wollte man den Ton angeben und den Abstand vor den Schanzern weiter vergrößern.

FCA_FCI_010-1200x801 Eine gute Viertelstunde ist zu wenig – Schwacher FC Augsburg verliert Abstiegsduell gegen Ingolstadt Augsburg Stadt Bildergalerien FC Augsburg News Sport FC Augsburg FC Ingolstadt | Presse Augsburg
Finnbogason war zurück in der Startelf, aber Offensivaktionen waren rar. Foto: Andreas Klein

Nach einer nervösen Anfangsviertelstunde übernahmen die Gäste mehr und mehr die Kontrolle. Sie störten Augsburg früh im Aufbauspiel und kamen nach einem Suttner-Freistoß zu einer ersten guten Gelegenheit (13.). Zwar hatte der FCA ein kleines Plus an Spielanteilen, das gefährlichere Team waren aber auch in der Folge die stark verteidigenden Schanzer. Als Hitz nach einer harmlosen Flanke von Groß mit Danso seinen eigenen Mann anrempelte, landete der Ball bei Kittel. Der 24-jährige hatte nach diesem Patzer der Augsburger Hintermannschaft keine Mühe aus elf Metern die Führung zu erzielen. Während für Ingolstadt alles nach Plan lief, begann bei den erneut sehr schwachen Zirbelnusskickern das große Zittern. Spätestens als rund zehn Minuten später der nur 1,69 Meter große Cohen nach einer Freistoßflanke von Moravek unbedrängt zum 0:2 einköpfen (35.) konnte ging die Führung der Oberbayern absolut in Ordnung. Während der FCI verstanden hatte, wie man im Abstiegskampf zu Werke geht, ließen die Fuggerstädter auch heute wieder vieles vermissen. Das sonst so treue Publikum quittierte die Augsburger Leistung der ersten Halbzeit mit einem Pfeifkonzert vor und nach der Pause.