Der FC Augsburg investiert in den Nachwuchs. Die Bedingungen wurden jetzt nochmals verbessert. Am Donnerstag wurde die Paul-Renz-Akademie an der Donauwörther Straße eröffnet.

2022 08 18 Paul Renz Akademie Fca37
Foto: Wolfgang Czech

Über Jahrzehnte stand der Name FC Augsburg für erfolgreiche Nachwuchsarbeit. Raimund Aumann (FC Bayern), Bernd Schuster (u.a. Real Madrid), Roland Grahammer (FC Bayern, Nürnberg), Christian Hochstätter und Armin Veh (Mönchengladbach) und viele mehr wurden in Augsburg ausgebildet. In jüngster Vergangenheit wurde die Quote der Spieler, die sich nach der Jugendzeit auf Topniveau festsetzen konnten, gering. Raphael Framberger (FCA) und Marco Richter (Hertha BSC) waren die letzten, die sich in der Bundesliga etablieren konnten. Dies soll sich wieder ändern und deshalb wurde nun erneut viel Geld in die Hand genommen. Nach der Schaffung idealen Trainings- und Spielbedingungen auf der Paul Renz-Sportanlage im Augsburger Stadtteil Oberhausen ist dort jetzt auch eine moderne Akademie entstanden.

Nachwuchsspieler, die zu weit von Augsburg entfernt leben, um zum Training und Spiel zu pendeln finden nun im Neubau des Nachwuchsleistungszentrums ein neues zu Hause. Im dritten Obergeschoss finden circa 20 Spieler in Einzel- und Doppelzimmern Platz und können künftig im Internatsstockwerk leben, lernen, essen und entspannen. Auch eine Cafeteria im Untergeschoss sowie eine eigene Küche für die Internatsspieler gehören zur künftigen Ausstattung des Internats. Eine durchgängige Betreuung durch das Personal des Nachwuchsleistungszentrums ist ebenfalls gewährleistet.

Mit Seminarräumen, Fitnessstudio und medizinischen Räumen wurden ideale Bedingungen für eine gute Ausbildung geschaffen. Am Donnerstag wurde die Paul-Renz-Akademie nun offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Der Name Paul-Renz-Akademie geht auf den jahrzehntelangen Jugendleiter des BC Augsburg bzw. des FC Augsburg zurück. Als das Gelände, auf dem das NLZ in den letzten Jahren entstanden ist, früher noch als Bezirkssportanlage genutzt wurde, hieß es Paul-Renz-Sportanlage. Nun kehrt der Name des erfolgreichsten Nachwuchschefs in der Geschichte des Augsburger Fußballs zurück, eine späte Ehrung eines engagierten und erfolgreichen Funktionärs. Die Werberechte an der Akademie und im Nachwuchsleistungszentrum liegen beim FC Augsburg-Hauptsponsor WWK.