Eine Untermeitinger Diskoparty endete mit einer schweren Köperverletzung

Im September letzten Jahres gingen wie an jedem Wochenende zahlreiche junge Leute in einerUntermeitinger Diskothek feiern. In den frühen Morgenstunden kam es zu einer Auseinandersetzung mit schmerzhaftem Ende.

disko Eine Untermeitinger Diskoparty endete mit einer schweren Köperverletzung News Polizei & Co Amtsgericht Augsburg Köperverletzung PM Polizei Schlägerei Untermeitingen Urteil | Presse Augsburg
Eine Diksoparty in einer bekannten Untermeitinger Diskothek endete für eine junge Frau schmerzhaft. | Symbolbild

Ein damals 26- jähriger junger Mann befand sich in den frühen Morgenstunden in den Räumen der Untermeitinger Disko in einer körperlichen Auseinandersetzung mit einem unbekannten Mann. Der Angeklagte vor der Diskothek in einer Auseinandersetzung mit einem unbekannten Dritten. Dieser lag bereits am Boden. Eine junge Frau eilte heran,  um dem auf der Erde liegenden zu helfen. Der Angreifer schlug darauf hin mit dem Fuß nach ihr und traf sie im Gesicht. Die Geschädigte wurde dabei verletzt. Sie wurde nach dieser Nacht für drei Wochen krankgeschrieben. Sie erlitt sogenannte multiple Prellungen, Abschürfungen, eine Unterkieferprellung, eine HWS-Distorsion, eine Daumengrundgelenkdistorsion sowie zwei abgebrochene Schneidezähne und Schmerzen.

Heute musste sich der Angreifer vor der Strafkammer des -Augsburger Amtsgerichts verantworten. Die Anklage lautete auf gefährliche Körperverletzung. Das Gericht um Richter Ralf Hirmer befand ihn schuldig im Sinne der Anklage und verurteilte ihn zu einem Jahr auf Bewährung.  Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Er muss zudem eine Geldauflage in Höhe von 5.000 Euro bezahlen.