Nach dem Eishockey-Heimspiel des ERC Ingolstadt kam es kam es am gestrigen Abend zu einer Auseinandersetzung, bei der ein Fan des Ingolstädter Clubs schwer verletzt wurde. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

 

Gegen 22:00 Uhr war der 27-jährige Geschädigte nach Zeugenangaben auf dem südlichen Parkplatz der Saturn Arena zunächst mit einem Unbekannten in einen verbalen Streit geraten. Aus diesem Streit heraus entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung, in deren Folge der 27-Jährige bisherigen Erkenntnissen zufolge mit einer Stichwaffe angegriffen und verletzt wurde.

Der in Ingolstadt lebende Industriemechaniker wurde notärztlich versorgt und in ein Krankenhaus eingeliefert, in dem er noch während der Nacht notoperiert werden musste. Derzeit befindet er sich in stabilem Zustand in intensivmedizinischer Behandlung.

Der Täter konnte unerkannt flüchten. Im Rahmen der unmittelbar eingeleiteten Fahndung wurde auch ein auf der Heimreise befindlicher Bus mit Anhängern der Gastmannschaft aus Nürnberg kontrolliert und die Personalien der Insassen erhoben.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat noch in der Nacht die Ermittlungen übernommen und bittet etwaige Zeugen des Vorfalls, sich mit den Beamten unter der Telefonnummer 0841-93430 in Verbindung zu setzen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.