EMA genehmigt weitere Produktionsstätten für Biontech-Impfstoff

Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hat zwei weitere Produktionsstätten für die Herstellung des Corona-Impfstoffs von Biontech genehmigt. Grundlage sei eine Empfehlung des Ausschusses für Humanarzneimittel (CHMP), teilte die Behörde am Dienstag mit. Die Standorte befinden sich im schleswig-holsteinischen Reinbek sowie in Stein in der Schweiz.

Dts Image 15176 Cfokkdnenk 3121 800 600Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer, über dts Nachrichtenagentur

Sie sollen dazu beitragen, die gesicherte Versorgung des Impfstoffs in der Europäischen Union zu unterstützen. Die Empfehlung der EMA erfordert keine Entscheidung der EU-Kommission – die Standorte können mit sofortiger Wirkung in Betrieb genommen werden.