Die Stadt Augsburg hatte sich aufgrund der aktuellen Situation am Energiemarkt dazu entschlossen, bei den städtischen Brunnen, Gebäuden und in den Freibädern einzusparen. Jetzt muss auch der Botanische Garten reagieren.

Die Stadt Augsburg hat sich entschlossen, Energie einzusparen. Die Pumpen der zahlreichen Brunnen der Weltkulturerbe-Stadt werden nun nur noch tagsüber laufen, historische Gebäude nicht mehr im bekannten Umfang angestrahlt und beleuchtet werden und auch in den Freibädern wird die Temperatur des Wassers nochmals gesenkt. Diese Maßnahmen sind aber noch nicht das Ende der Einschränkungen.

22 07 07 Botanischero Norbert Liesz
Lichterzauber im Botanischen Garten Foto: Norbert Liesz

Der Botanische Garten reagiert auf das von der Stadt kurzfristig beschlossene Maßnahmenpaket zur Energieeinsparung und reduziert die Beleuchtungsdauer an den bereits geplanten Lichterzauber-Veranstaltungen jeweils samstags im Juli und August. Das musikalische Rahmenprogramm findet wie angekündigt statt.

Demnach wird ab Samstag, 16. Juli, der Garten nach Programmende nur noch bis 22:30 Uhr beleuchtet und geöffnet sein. Letzter Einlass ist 21:30 Uhr.

Die Veranstaltungen „Himmelsbeobachtung“ jeweils am Samstag, 23. Juli, und 6. August, enden ebenfalls bereits um 22:30 Uhr.

Bundestag drosselt Klimatisierung und Heizen

Treffpunkt für die geplante Fledermausführung am Samstag, 30. Juli, ist das Kassenhäuschen des Botanischen Gartens. Die Konzerte des Jazz-Sommers finden wie geplant statt.