Nach zwei Jahren ohne Augsburger Christkindlesmarkt war es gestern Abend endlich wieder so weit, der traditionsreiche Weihnachtsmarkt wurde mit einer stimmungsvollen Zeremonie auf dem Rathausplatz eröffnet.

Christkindlesmarkt Dome15
Engele Franziska und OB Eva Weber brachten das Licht der Weihnacht zur Krippe | Foto: Dominik Mesch

 

Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber strahlte mit den Engeln und den vielen Lichtern um die Wette. Erstmals in ihrer Amtszeit durfte sie den Christkindlesmarkt eröffnen. „Ich war heute Morgen schon etwas aufgeregt, es ist schon etwas Besonderes. Es ist deshalb etwas Besonderes, weil wir in den letzten zwei Jahren gemerkt haben, dass es nicht selbstverständlich ist, dass wir Christkindlesmarkt haben.“, so das glückliche Stadtoberhaupt. Wie Eva Weber ging es auch vielen Augsburgerinnen und Augsburgern, die auf den proppenvollen Rathausplatz gekommen waren, um einen ersten Glühwein und Bratwürste zu genießen und der Eröffnungszeremonie beizuwohnen.

Nach einem Auftritt der Augsburger Domsingknaben und dem berühmten Engelesspiel in den Rathausfenstern zog die Oberbürgermeisterin mit dem diesjährigen Weihnachtsengel Franziska Knoll mit dem Licht der Weihnacht zur Krippe unter dem Augustusbrunnen, um den Markt zu eröffnen. „Ich wünsche euch allen einen schönen Christkindlesmarkt“, mit diesen Worten von Engele Franziska war nach zwei Jahre „Corona-Pause“ einer der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands eröffnet. Als die Lichter an Buden und Christbaum zu leuchten begannen, strahlten auch die Gesichter der vielen Besucher.

Der Augsburger Christkindlesmarkt ist nun bis zum Heiligen Abend geöffnet.