Die Entscheidung über eine Widerspruchsregelung für die Organspende in Deutschland soll nicht mehr in diesem Jahr fallen, sondern erst in der dritten Januarwoche 2020, der ersten Sitzungswoche des nächsten Jahres. Darauf haben sich jetzt die beiden damit befassten Abgeordnetengruppen verständigt, berichtet der „Tagesspiegel“ (Freitagsausgabe). Der Bundestag befasst sich aktuell mit zwei verschiedenen Vorschlägen für eine Organspende-Reform.

entscheidung-ueber-organspende-reform-soll-im-januar-fallen Entscheidung über Organspende-Reform soll im Januar fallen Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen 2020 aktuell Bundestag CDU Deutschland Entscheidung Jens Spahn Karl Lauterbach Lauterbach Organspende SPD | Presse AugsburgOrganspendeausweis, über dts Nachrichtenagentur

Eine Parlamentariergruppe um Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und Karl Lauterbach (SPD) will eine Widerspruchslösung durchsetzen. Eine fraktionsübergreifende Abgeordnetengruppe um Grünen-Chefin Annalena Baerbock will, dass Bürger nicht automatisch zu Spendern werden. Stattdessen sollen ein Online-Register und regelmäßige Abfragen des Spendewillens eingeführt werden.