Entwicklungsminister mahnt Kabinettskollegen zu mehr Klimaschutz

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat an seine Kabinettskollegen, appelliert beim Klimaschutz im eigenen Haus anzufangen. „Alle Bundesministerien und Bundesbehörden sollten vom Reden ins Handeln kommen und sich in den nächsten zwei Jahren klimaneutral stellen“, sagte Müller dem „Spiegel“. Müllers Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ist nach eigenen Angaben seit Dezember das erste klimaneutrale Bundesministerium.

entwicklungsminister-mahnt-kabinettskollegen-zu-mehr-klimaschutz Entwicklungsminister mahnt Kabinettskollegen zu mehr Klimaschutz Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen 2017 2018 CSU Das Erste Elektroautos Förderung Gerd Müller Haus klimaneutral Klimaschutz Ministerium Müller | Presse AugsburgBundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), über dts Nachrichtenagentur

Es habe den Kohlendioxidausstoß von rund 7.000 Tonnen im Jahr 2017 auf 6.000 im Jahr 2018 reduziert. Dazu sei die Zahl der Dienstreisen durch insgesamt über 10.000 Videokonferenzen gesenkt und der Fuhrpark auf Elektroautos umgestellt worden, berichtet das Nachrichtenmagazin weiter. Wärme- und Hocheffizienzpumpen im Gebäude sparten 30 Tonnen Treibhausgas ein. Statt Mineralwasserkästen würden Wasserkaraffen genutzt. Den Rest der Treibhausgasemissionen kompensiere das Ministerium mit zertifizierten Klimaschutzprojekten, darunter eines zur Förderung von Biogasanlagen in Nepal, berichtet der „Spiegel“.