Nachdem die Planungen für den Landesligisten im Defensivbereich abgeschlossen sind, befinden sich die Oberallgäuer auch in der Offensive auf der Zielgeraden. Gleich vier weitere Spieler aus dem letztjährigen Kader konnten gehalten werden. Weiterhin im schwarz-gelben Trikot laufen für den ERC Jochen Hartmann, Robin Berger, Christopher Unzeitig und Marco Reinholz auf. Damit sind die Planungen für die kommende Landesligasaison so gut wie abgeschlossen. Für die Verantwortlichen gilt es nur noch einen Platz im Angriff zu besetzen.

Unbenannt 4

Jochen Hartmann, der jüngste des Quartetts, kam in der vergangenen Saison in fünfzehn Spielen auf 6 Zähler. Sein Stürmerkollege Marco Reinholz steuerte in zwanzig Partien 11 Punkte zum Erfolg der Schwarz-Gelben bei. Ebenso viele Punkte ließ sich Christopher Unzeitig mit einem Spiel weniger in die Habenliste eintragen. Robin Berger kam aufgrund seiner Verletzung auf nur dreizehn Spiele, konnte aber trotzdem 12 wertvolle Punkte im Aufstiegsjahr beisteuern. Ihn hatte es im Spiel gegen Augsburg nach einem unglücklichen Sturz auf den Schlittschuh eines Gegners schlimm erwischt. Er zog sich damals einen tiefen, ca. 15cm langen Schnitt am hinteren Oberschenkel zu. Glücklicherweise war der 29-Jährige zur schönsten Zeit des Eishockeyjahres so weit wieder fit, dass er zumindest an zwei Playoff-Spielen teilnehmen konnte.

Im Sonthofner Kader stehen damit aktuell drei Torhüter (inkl. U20-Goalie Ottenbreit), neun Verteidiger (inkl. Der beiden U20-Verteidiger Grillinger und Holzschneider) und vierzehn Stürmer.