Erfolgreicher Jahresabschluss | Ratiopharm Ulm mit ungefährdetem Sieg beim MBC

Von Anfang bis Ende gab der amtierende deutsche Meister Ratiopharm Ulm in der Stadthalle Weißenfels den Ton an und beendet 2023 mit einem 107:75-Erfolg beim MBC.

Unnamed39
Foto: Andreas Bez/PM BBU

Anders als zuletzt ging es direkt mit Shootingpower von außen und zwei schnellen Dreiern in die Partie. Unmittelbar nach Tip-Off hatte die Mannschaft von Anton Gavel ihren offensiven Rhythmus gefunden und brachte dies variabel zum Ausdruck. Sehenswerte Williams-Anspiele, gekonnte Drives durch die Zone und das gewohnt hohe Tempo, wie es allen voran Ein-Mann-Fast-Break L.J. Figueroa zeigte, sorgten für eine komfortable Führung zum Ende des ersten Viertels (19:33). Für den Facettenreichtum stand dann allen voran Forward Philipp Herkenhoff: Binnen sieben Minuten streute der Forward zwei Dreier und vier Aktionen durch die Zone ein – war als erster mit seiner Punkteausbeute zweistellig (14 Pkt – 6/6 FG). Eine klare Übermacht an beiden Brettern (16/8 Reb) repräsentierte nicht nur Center Williams bei seinen Aktionen unter dem Korb, denn das komplette Ulmer Roster trug sich nach und nach in die Punkteliste, provozierte Weißenfelser Ballverluste (8 TO) und stellte die Führung bis zur Pause auf 21 Zähler (39:60).

Zurück auf dem Parkett ging den Ulmern in Viertel Nummer drei ein wenig die Konsequenz im Abschluss und das Tempo abhanden. Vom bis dato fehlerfreien Ex-Ulmer John Bryant (13 Pkt-7/7 2P) getragen, verkürzte der MBC das Punktepolster erstmals wieder auf 13 Punkte (60:73-3.VT), wurde postwendend mit den passenden Antworten konfrontiert. Ein entschlossener Youngster Pacome Dadiet (17 Pkt) und Mr. Double-Double Williams (22 Pkt, 11 As) durchbrachen im wahrsten Sinne des Wortes das kleine Momentum der Gastgeber und droschen den Ball ein ums andere Mal durch die Maschen. Am Ende steht für die Ulmer ein 107:75-Erfolg zum Jahresabschluss.