Frau stirbt im Stau auf der A8 bei Ulm

Mehrere Lkw waren vergangene Nacht auf der A8 bei Ulm aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn liegengeblieben. Im ungefähr 35 Kilometer langen Stau verstarb eine Frau in ihrem Auto.

Symbolbild

Zwischen 20 und 5 Uhr staute der Verkehr auf der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart. Mehrere Lkw blieben auf der schneebedeckten Fahrbahn liegen und konnten nicht weiterfahren. Infolgedessen staute sich der Verkehr bis auf eine Länge von ungefähr 35 Kilometer.

Mehrere Polizeifahrzeuge waren im Einsatz. Der Räumdienst der Autobahnmeisterei befreite die Straße vom Schnee und streute sie ab. Das THW befreite die Fahrzeuge. Der Rettungsdienst war ebenfalls mit vielen Kräften vor Ort und versorgte die Verkehrsteilnehmer mit Decken und warmen Getränken. Bei Dornstadt starb in den Abendstunden eine 54-Jährige Autofahrerin. Sie stand im Stau und befand allein in ihrem Fahrzeug. Die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus. Der Stau hatte sich zunächst aufgelöst. Aufgrund der Witterungsverhältnisse kommt es jedoch weiterhin zu Verkehrsbehinderungen.