Deutsche Urlauber müssen mit erheblichen Preisunterschieden rechnen, wenn sie ins europäischen Ausland reisen. Tschechien war im Jahr 2018 bei Hotelübernachtungen und Restaurantbesuchen das preiswerteste Nachbarland Deutschlands, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag auf Basis von Daten des EU-Statistikamtes Eurostat mit. Deutsche mussten demnach in Tschechien bis zu 43 Prozent weniger bezahlen. erhebliche-preisunterschiede-fuer-urlauber-in-der-eu Erhebliche Preisunterschiede für Urlauber in der EU Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen 2018 43 Ausland Dänemark Daten Deutschland EU Island Norwegen Schweiz Tschechien | Presse AugsburgStrandkorb, über dts Nachrichtenagentur

Bulgarien war innerhalb der EU am preiswertesten (-58 Prozent). In Dänemark mussten Urlaubsgäste 38 Prozent mehr für Übernachtungen und Speisen in Hotels und Restaurants ausgeben als in Deutschland. Damit war Dänemark Spitzenreiter innerhalb der EU. Am teuersten waren Hotels und Restaurants innerhalb Europas aber in Island (+59 Prozent), Norwegen (+46 Prozent) und der Schweiz (+39 Prozent).