Am gestrigen Dienstag (22.09.2015) gegen 19.15 Uhr wurde eine 17-Jährige von einem bislang unbekannten Mann in offenbar sexueller Absicht angegangen.

bundespolizei Erneut wurde eine Minderjährige in Mering das Opfer eines Sexualverbrechers News Polizei & Co Mering Polizei Sexualverbrechen Vergewaltigung | Presse Augsburg
Symbolbild

Die Jugendliche war vom Meringer Bahnhof kommend auf dem Nachhauseweg, als sie unvermittelt von einem Mann im Bereich der Unterführung im Paarangerweg / Buchenweg von hinten gepackt wurde. Der unbekannte Sexualtäter begrapschte die junge Frau über der Kleidung im Genitalbereich, flüchtete dann aber, als sich das 17-Jährige Opfer körperlich wehrte und laut um Hilfe schrie.

Danach ging die Jugendliche, die bei der Attacke unverletzt blieb, erst nach Hause und vertraute sich dort zunächst Familienangehörigen an, bevor von dort aus die Polizei mit einem entsprechenden Zeitverzug verständigt wurde. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung nach Bekanntwerden der Tat wurden mehrere Personen überprüft und ein möglicher Tatverdächtiger vorläufig festgenommen, dieser konnte aber kurz darauf als Täter von der Geschädigten ausgeschlossen werden.

Der Sexualtäter wurde vom Opfer wie folgt beschrieben:

Ca. 20 – 25 Jahre alt, ca. 185 cm groß, kräftige bis dickliche Figur, schwarze kurz rasierte Kopfhaare, Drei-Tage-Bart im Wangenbereich, rundliche Gesichtsform, südländischer Typ;

Er war bekleidet mit einer schwarzen abgesteppten Jacke, einer helleren blauen Jeans und weißen Turnschuhen.

Der Täter machte insgesamt einen ungepflegten Eindruck, und sprach deutsch mit einem stärkeren ausländischen Akzent.