Erneute Einsätze für das THW Augsburg – Schweres Gerät für die Schneeregion

Nachdem der Ortsverband Augsburg bereits gestern eine mobile Tankanlage in die vom Schneechaos betroffenen Gebiete entsendet hatte, wurde heute dessen Fachgruppe Räumen alarmiert, um mit dem Bergeräumgerät (Radlader) bei der Beseitigung der Schneemassen zu unterstützen.

2019 01 15 Thw Roth Markus 001
Foto: Markus Roth

Die drei Helfer der Fachgruppe Räumen werden am morgigen Donnerstag zunächst in Bayrischzell, im Landkreis Miesbach eingesetzt. Mit dem schweren Räumgerät (Radlader) werden dann die Einsatzkräfte vor Ort, bei der Beseitigung der Schneemassen unterstützt. Die Ausstattung umfasst einen Kipper, einen Tieflader und das Bergeräumgerät (Radlader). Bereits gestern wurde die mobile 1000-Liter-Tankanlage des Logistik-Verbrauchsgütertrupps (Log VG) der Fachgruppe Logistik (FGr Log) nach Miesbach entsendet, um dort Fahrzeuge und schweres Gerät direkt an den Einsatzstellen zu betanken.

Derzeit befinden sich die beiden Helfer aus Augsburg in Reit im Winkl, im Landkreis Traunstein. Die Einsatzdauer der Einheiten aus Augsburg ist unbestimmt und richtet sich nach der jeweiligen Lage.

THW Bayern – Allgemeine Lage

Nach dem Chaos der vergangenen Tage ist laut Deutschem Wetterdienst endlich ein Ende der Schneefälle in Sicht. Die Lage entspannt sich nun langsam. In den Landkreisen Bad TölzWolfratshausen, Berchtesgadener Land, Garmisch-Partenkirchen, Miesbach und Traunstein waren allein gestern noch rund 930 Einsatzkräfte aus 110 Ortsverbänden des THW Landesverbandes Bayern weiter im Einsatz.