Gegen 8:30 Uhr gingen bei der Polizei Anrufe ein, dass in Fürth ein Mann mit einem Messer auf jemanden losgeht. Zwei Streifenwagen, die sich in der Nähe befanden, eilten sofort zum genannten Geschehensort an der Kreuzung Schabacher Straße und Maxstraße in der Innenstadt.

Polizei gibt Details zum Messerangriff in Fürth bekannt

Einen 56-Jährigen konnten die Beamten als Tatverdächtigen, der mit einem Messer auf einen 59-Jährigen eingestochen hat, festnehmen. Das Opfer kam mit dem Rettungsdienst und lebensgefährlichen Verletzungen nach einer Erstversorgung in ein Klinikum. Der Tatverdächtige hingegen mit auf die Dienststelle der Polizei.

Polizei mit Details zum Messerangriff in Ansbach – Mutiger 20-Jähriger rettet Jugendlichem das Leben

Die Kriminalpolizei Fürth hat inzwischen vor Ort ihre Arbeit aufgenommen. Der Bereich um den Tatort ist mit einem Flatterband mit der Aufschrift „Polizeiabsperrung“ abgesperrt. Ob es eine Vorbeziehung zwischen den Männern gab, ist noch unklar.