Erste 63 Corona-Impfungen mit Wirkstoff von Johnson & Johnson

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die ersten Impfungen mit dem Wirkstoff von Johnson & Johnson gemeldet. In Hamburg wurden demnach 62 Impfungen mit dem Präparat, das auch unter dem Namen des Tochterunternehmens Janssen gehandelt wird, registriert. In Mecklenburg-Vorpommern wurde genau eine Verimpfung verzeichnet.

Dts Image 15268 Sscjtgpper 3123 800 600Spritze, über dts Nachrichtenagentur

Der Impfstoff war schon am 11. März in der EU zugelassen worden, aber erst in der letzten Woche waren die ersten größeren Lieferungen in Deutschland angekommen – 256.800 Dosen. Im Gegensatz zu den anderen drei schon zugelassenen Wirkstoffen wird das Präparat von Johnson & Johnson nur einmal verimpft. In der Statistik des Robert-Koch-Instituts werden die Impfungen mit Johnson & Johnson nicht in der Kategorie „eine Impfung“ geführt, sondern unter „vollständig geimpft“.

Behält das RKI diese Kategorisierung bei, ist bei steigenden Impfzahlen mit Verwirrung zu rechnen. Viele Medien beachten vor allem die Quote der Erstimpfungen – und dürften wohl die Verimpfungen von Johnson & Johnson auch mit dazuzählen.