Erster Herbststurm rollt an – Warnung vor umstürzenden Bäumen

Mit Tief „Mortimer“ kommt auf Deutschland erste größere Sturm dieses Herbstes zu. Vor allem wegen der belaubten Bäume sei die Lage nicht ungefährlich, warnte der Deutsche Wetterdienst am Sonntag. Betroffen ist in der Nacht zu Montag insbesondere auch die Nordsee mit einer erwarteten Wellenhöhe von über drei Metern.

erster-herbststurm-rollt-an-warnung-vor-umstuerzenden-baeumen Erster Herbststurm rollt an - Warnung vor umstürzenden Bäumen Überregionale Schlagzeilen Vermischtes - 80 90 Bahnverkehr Bäume Deutschland Es Gewitter Gleise Lokal Montag Nacht Recht Sonntag Sturm warnung | Presse AugsburgSchäden nach Sturm, über dts Nachrichtenagentur

Bereits am späten Sonntagabend ist es im Westen und in der Südhälfte windig, in den Frühstunden des Montags verschärft sich dann an der Nordsee der Wind und die stärksten Böen verlagern sich über den Norden in den Nordosten und Osten, wo sie bis zum Nachmittag anhalten, so der Deutsche Wetterdienst. Die erwarteten Windgeschwindigkeiten liegen recht verbreitet bei Böen zwischen 70 und 80 km/h, lokal auch um 90 km/h, vor allem im Norden und Osten. Zudem können lokal Gewitter auftreten.

Weil viele Bäume noch voll belaubt sind, böten sie eine große Angriffsfläche für den Wind und könnten schon bei vergleichsweise niedrigen Windgeschwindigkeiten im Sturmbereich umstürzen. Wälder sollten gemieden werden, so der Wetterdienst. Der Straßen- und Bahnverkehr kann durch umstürzende Bäume auf Oberleitungen und Gleise beeinträchtigt werden.