Erster Todesfall im Landkreis Dillingen nach Corona-Infektion

Ein chronisch kranker Bewohner einer Altenpflegeeinrichtung im Landkreis Dillingen ist am 19.03. am Ende einer längeren Krankheitsphase an den Folgen einer Corona Infektion verstorben.Virus 4937553 1280

Die Infektion hatte sich am 20.03. labordiagnostisch bestätigt. Die Übertragung der Infektion erfolgte offensichtlich über eine zwischenzeitlich positiv getestete Kontaktperson aus dem Kreis der Besucher. Die Einrichtung hatte sich mit einem spezifischen Hygieneplan auf die Epidemie so gut wie möglich vorbereitet und den Mitarbeiterinnen bereits bei Bekanntwerden der ersten Symptome die entsprechende Schutzausrüstung zur Verfügung gestellt.

Das Gesundheitsamt ermittelt die Kontaktpersonen beim Pflegepersonal und legt in Abstimmung mit der Regierung von Schwaben fest, ob und unter welchen Bedingungen weiter gearbeitet werden darf. Besuche sind weiterhin nur erheblich eingeschränkt möglich.

Unabhängig von diesem Fall wurde eine weitere Person positiv getestet. Dabei handelt es sich um einen  Reiserückkehrer aus Südtirol mit milden Symptomen. Damit ist die Zahl der bestätigten Fälle im Landkreis Dillingen a.d.Donau auf insgesamt acht gestiegen.