Erstmals seit Wochen leichte Entspannung bei Neuinfektionszahlen

Erstmals seit über zwei Wochen ist der Anstieg der Corona-Neuinfektionszahlen in Deutschland unterbrochen worden. Laut direkten Abfragen bei den 401 kreisfreien Städten und Landkreisen, die seit Anfang März täglich um 20 Uhr von der dts Nachrichtenagentur ausgewertet werden, wurden am Dienstag zwar 1.357 Neuinfektionen registriert, das waren aber über einhundert weniger als vor einer Woche, wodurch die durchschnittliche Zahl an Neuinfektionen von 1.346 auf 1.324 sank. Seit dem 11. August war dieser Wert jeden Tag gestiegen.

Erstmals Seit Wochen Leichte Entspannung Bei NeuinfektionszahlenWerbung für AHA-Regeln, über dts Nachrichtenagentur

Auch der auf Basis der direkten Abfragen berechnete 7-Tage-R-Wert sinkt seit drei Tagen spürbar, auf nunmehr 1,05 – den niedrigsten Stand seit Mitte Juli. Deutlicher ist hingegen die Entspannung auf den Intensivstationen: So waren am Dienstagabend bundesweit nur noch 223 Intensivbetten mit Covid-19-Patienten belegt, das ist mit Abstand der niedrigste Wert, seit im April alle Krankenhäuser dazu verpflichtet wurden, die Angaben zu veröffentlichen.