Nach der Ausfallmisere des EHC Königsbrunn am letzten Wochenende und der daraus resultierenden Spielabsage gegen den VfE Ulm/Neu-Ulm stehen nun ab Freitag zwei Spiele auf dem Programm. Die Personalnot der Königsbrunner ist aber immer noch groß, auch wenn zwei Leistungsträger wieder mit im Team sind.

Hayden-ehc Es bleibt schwierig - EHC Königsbrunn mit großerer Personalnot gegen Freising und Selb Landkreis Augsburg mehr Eishockey News Sport Black Bears SE Freising EHC Königsbrunn Selber Wölfe | Presse Augsburg
US-Boy Hayden Trupp wird die nächsten Wochen nur die Zuschauerrolle bleiben.

Freitags geht es ab 20 Uhr in heimischer Eisarena gegen die Black Bears des SE Freising. Im letzten Jahr trafen beide Mannschaften in der Qualifikationsrunde aufeinander und bestritten zwei Partien. Das erste Spiel in Freising gewann der EHC mit 6:1, das Rückspiel in Königsbrunn ging aber mit 3:9 an die Black Bears. Auch in diesem Jahr wollen die Oberbayern wieder ein gewichtiges Wort mitreden und unter dem neuen Trainer Heinz Zerres die Verzahnungsrunde erreichen. Die Black Bears mussten zwar unter anderem den Abgang von Markus Waldvogel nach Schongau verkraften, dieser hatte in 32 Spielen stolze 52 Scorerpunkte erzielt. Dafür konnte der Verein aber einige interessante Neuzugänge vermelden.

Mit dem 30-jährigen Martin Dürr wechselt ein sehr erfahrener Akteur nach Freising, letztes Jahr spielte der linke Außenstürmer noch in Fürstenfeldbruck und hatte nach 18 Pflichtspielen 28 Punkte auf seinem Konto. Auf der rechten Außenposition stürmt nun der ebenfalls 30-jährige Martin Oertel in den Freisinger Reihen, der Routinier war schon höherklassig aktiv und zeigte in den bisherigen Begegnungen seine Torgefährlichkeit. Weiterhin im hochwertigen Kader der Gäste sind die spielstarken Pavel Hanke, Manuel Kühnl und Patrick Holler. In den bisherigen vier Spielen gab es nur eine Niederlage, gegen Burgau setzte es eine 5:2 Auswärtspleite. Danach fand die Mannschaft zuhause wieder in die Erfolgsspur zurück und schlug Ulm mit 6:2. Das Rückspiel gegen Burgau ging dann mit 5:3 an die Black Bears, zuletzt siegte Freising sehr deutlich in Dingolfing mit 6:1 und steht nun auf dem dritten Tabellenplatz. Auch in Königsbrunn sollen wieder Punkte her, die Zeichen dazu stehen dank vieler Ausfälle bei den Gastgeber nicht schlecht.