Es dürfen wieder Zuschauer zum FCA – Dies sollten Sie wissen

Am kommenden Samstag empfängt der FC Augsburg den Vizemeister Borussia Dortmund. Erstmals sind zu diesem Spiel wieder Fans zugelassen. Wir haben die wichtigsten Infos für Sie.

Fca Wolfsburg Geisterspiel
So leer werden die Tribünen am Wochenende nicht mehr sein. Es dürfen wieder Fans zum FCA

Über ein halbes Jahr ist es her, dass zum letzten Mal Zuschauer ein Heimspiel des FCA live im Stadion verfolgen durften. Die Corona-Pandemie sorgte dafür, dass die Saison 2019/20 mit sogenannten Geisterspielen beendet werden musste. Am kommenden Samstag empfängt der FC Augsburg im ersten Heimspiel der neuen Spielzeit Borussia Dortmund in der eigenen Arena. Erstmals werden dann wieder Fans im weiten Rund Platz nehmen. Etwa 20% oder genauer gesagt rund 6000 Plätze dürfen belegt werden. Sollte sich die aktuelle Infektionslage in Augsburg bis zum Wochenende deutlich verschlechtern könnte dies aber, wie am letzten Freitag in München geschehen, nochmals abgesagt werden.

Beim FCA geht man aber von einem sechswöchigen „Probebetrieb“ aus. Fans und Vereine müssen unter Beweis stellen, dass die Hygienekonzepte greifen und kein erhöhtes Gesundheitsrisiko vom Besuch der Partien ausgeht.

So kommen Sie an die Tickets

Auch wenn wieder Zuschauer für die Arena zugelassen sind, wird voraussichtlich nicht jeder die Chance auf ein Ticket haben. Den ersten Zugriff auf die Karten haben die rund 16.000 Inhaber einer Dauerkarte, der Vorverkauf beginnt heute um 14 Uhr (wir berichteten). Erst wenn am Donnerstag noch Plätze frei wären, haben Mitglieder die Möglichkeit eine Karte zu kaufen.

Der FCA hat sich entschieden, die Ticketpreise zunächst für die Zeit des Probespielbetriebes bis Ende Oktober deutlich zu senken und einen einheitlichen Preis für alle Sitzplatzkategorien anzubieten. Dieser liegt bei 15 Euro pro Ticket. „Auch wenn die Teilzulassung von Zuschauern natürlich noch nicht das gewohnte Stadionerlebnis darstellt,
so ist es ein Schritt in Richtung Normalität. Darüber freuen wir uns, sind uns aber auch der Verantwortung bewusst, der wir gerecht werden wollen. Auch unserer gesellschaftlichen Verantwortung möchten wir Rechnung tragen, da sich viele Fans derzeit in Kurzarbeit befinden und weniger Geld zur Verfügung haben. Daher haben wir uns entschieden, die Eintrittspreise im Rahmen des Probespielbetriebs gering zu halten“, so Michael Ströll, der kaufmännische Geschäftsführer des FC Augsburg. Auch der Parkplatz wird zum reduzierten Preis von 5 Euro angeboten.

Kostendeckend sind diese Preise für den Club nicht, man rechnet bei FCA mit einem fünfstelligen Verlust je Partie.

So läuft es im Stadion

Die Anreise zum Stadion kann wie gehabt erfolgen, auch die Straßenbahn fährt wie gewohnt zu der Arena. Der Parkplatz an der Messe wird allerdings nicht zu Verfügung stehen.Unbenannt 9

Das Stadion selbst ist in vier Sektoren aufgeteilt. Es werden ausschließlich Sitzplätze verkauft werden, hier wird auf den nötigen Mindestabstand geachtet. Im gesamten Stadion gilt, bis zum eigenen Sitzplatz, Maskenpflicht. „Wir appellieren hier an die Eigenverantwortung der Fans“, so Ströll.

mehr zum Thema: Sicher zum FCA-Heimspiel – Stadtwerke Augsburg lassen Arenalinie in dichter Taktung fahren

Sollte alles klappen und die Coronazahlen nicht dramatisch ansteigen könnten nach der Probephase wohl wieder mehr Fans live ins Stadion kommen.