Es geht nach Landshut – Kissinger Handballdamen reisen zum ersten Auswärtsspiel

Am Samstag ab 17.45 Uhr kommt es in der Landesliga zum Duell zweiter ungeschlagener Teams. Dann sind die Kissinger Handballerinnen zu Gast bei der TG Landshut.16830740_1190208304423505_3102116006387028287_n Es geht nach Landshut - Kissinger Handballdamen reisen zum ersten Auswärtsspiel Aichach Friedberg Handball News News Sport | Presse Augsburg

Die Niederbayern haben mit einem Sieg aus einer Partie genauso wie die Damen eine makellose Bilanz. Diese siegten bei ihren beiden Heimauftritten souverän, am letzten Sonntag gewannen sie mit 28:17 gegen Biessenhofen-Marktoberdorf.

Landshut war in der vergangenen Spielzeit die einzige Mannschaft, welche die Siegesserie der Damen in der Rückrunde stoppen konnte. In den neun Spielen, in denen der KSC damals unbesiegt blieb, war die TG der einzige Gegner, dem es gelang, Kissing einen Punkt abzuknöpfen. In dieser Saison besiegte Landshut bislang Biessenhofen mit 25:22 in seiner einzigen Begegnung.

Kissing muss am Samstag auf Vanessa Eder verzichten, sie fehlt aus familiären Gründen. Ansonsten ist die Mannschaft vollständig. Landshut hat sich im Vergleich zur letzten Saison verjüngt, wie beim KSC stehen jetzt einige talentierte Nachwuchsspielerinnen im Aufgebot. Mit Julia Smideliusz hat die TG ihre gefährlichste Angreiferin im rechten Rückraum. Die Linkshänderin, die im ersten Saisonspiel schon einmal elf Treffer erzielen konnte, wird die Kissinger Abwehr sicherlich vor einige Probleme stellen. 

Trainerin Julia Rawein freut sich auf die nächste Aufgabe: „Unser erstes Auswärtsspiel führt uns gleich zu einem äußerst stark einzuschätzenden Gegner. Im März haben wir uns mit Landshut ein hart umkämpftes Duell auf Augenhöhe geliefert. Jetzt müssen wir uns überraschen lassen, ob beide Teams wieder das hohe Niveau vom März abrufen können. Besonders auf unsere Abwehr wird viel Arbeit zukommen.“

Domenico Giannino