Es geht um den Aufstieg – ERC Sonthofen startet in die Halbfinalserie

Der ERC Sonthofen startet am kommenden Freitag ab 20 Uhr auf heimischen Eis in die entscheidende Halbfinalserie gegen den EV Mittenwald. Sollten die Schwarz-Gelben zwei von den drei anstehenden Partien gewinnen, wäre für sie der Aufstieg in die Landesliga perfekt.

Dsc 4528
Foto: Bettina Brunner

Die Gäste aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen beendeten die Hauptrunde mit elf Siegen und einer Niederlage auf dem ersten Platz der Bezirksliga Gruppe II. Mit nur 32 Gegentreffern hatten die Mittenwalder die beste Defensive in ihrer Gruppe. Was sicher auch am landesligaerfahrenen Schlussmann Josef Kraus lag. Aber auch die Offensivabteilung war mit 81 Treffern in der Gruppe II führend. Neben anderen sind hier insbesondere die beiden Topscorer Louis Mutz und Corey Morgan zu erwähnen. Stürmer Mutz brachte es nämlich in nur elf Spielen auf 29 Punkte. Der 23-Jährige war zuletzt für die DNL2 Mannschaft des SC Riessersee auf Punktejagd, bis er 2018 nach Mittenwald wechselte. Corey Morgan, Bruder von Ex-ERC-Spieler Sean Morgan, ist ebenfalls ein wichtiger Punktegarant. Der 26-Jährige aus den USA stammende Stürmer kam in neun Spielen auf insgesamt 22 Punkte.

Leicht werden es die Mittenwalder dem ERC nicht machen. Die Mannschaft bleibt gefährlich, auch wenn sie in Rückstand gerät, was die eindrucksvolle Aufholjagd im Viertelfinale gegen den EHC Straubing unter Beweis stellte: Nach der ersten verlorenen Partie im eigenen Stadion glichen sie in Straubing aus, um dann zu Hause nach Penaltyschießen ins Halbfinale einzuziehen.

Auf ERC-Seite kann das Trainerduo Peter Waibel und Vladimir Kames wahrscheinlich auf den kompletten Kader zurückgreifen. In der Sonthofner Eissporthalle gilt für Zuschauer weiterhin die 2-G-Regelung. Es sind ausreichend Karten an der Abendkasse vorhanden. Alle weiteren Informationen sind unter www.erc-sonthofen.de ersichtlich.

Klaus Ottenbreit