„Ist die Ausnahme die neue Normalität?“ | Die exklusive Eva Weber-Kolumne, Dezember 2021

Liebe Augsburgerinnen, liebe Augsburger,

das zweite Jahr der Pandemie liegt bald hinter uns. Wieder ein Jahr, in dem dieses eine Thema im Vordergrund stand. Dabei zeigt die Bilanz zum Ende des Jahres: 2021 war so viel mehr. Ich schließe das Jahr mit der Erkenntnis, wir dürfen all das Gute nicht aus den Augen verlieren. All das Gute im Menschen und auch all die guten Menschen

2021 12 12 Strassenbahn Linie 3 33
Eva Weber ist seit Mai 2020 Oberbürgermeisterin der Stadt Augsburg. Seit Mai 2014 veröffentlicht sie eine regelmäßige Kolumne exklusiv bei Presse Augsburg. | Foto: Wolfgang Czech

In den vergangenen Wochen sind mir diese Fragen immer wieder begegnet: Ist die Ausnahme die neue Normalität? Müssen wir uns damit abfinden, dass sich fortan alles um Corona dreht? Nur Inzidenzen, Infektionsschutzmaßnahmen, Impfdiskussionen? Wo immer wir sind, das Thema Corona taucht auf und drängt sich in den Mittelpunkt: Beim Einkaufen, in der Arbeit, in der Freizeit, im Freundeskreis und auch in unserer Familie. Und besonders von Gegnerinnen und Gegnern der Schutzmaßnahmen höre ich immer wieder: „Wir müssen endlich lernen damit zu leben!“ 

Wenn ich nun auf die vergangenen zwölf Monate zurückblicke, sehe ich deutlich, genau das tun wir schon längst. Haben wir die zwei Jahre etwa nicht mit Corona gelebt? Haben wir nicht bereits so vieles zusammen gemeistert? Wir haben mit den Impfungen einen riesigen Schritt gemacht. Wir haben ein effizientes Impfzentrum aufgebaut, das seit dem Jahreswechsel im Einsatz ist und inzwischen über 12.000 Dosen pro Woche verimpft. Hinzu kommen noch die Impfungen in Arztpraxen und Kliniken. Neben dem kommunalen Testzentrum an der Messe wurden im März 2021 zusätzliche 17 kommunale Testzentren kurzfristig aufgebaut. Augsburg war eine der ersten Städte deutschlandweit, die bei der Kontaktnachverfolgung auf Apps wie die Luca-App und später die Corona-Warn-App setzte. Und auch wenn ich über den Corona-Tellerrand hinausschaue, entdecke ich unendlich viel. Mitglieder des Augsburger Kanuteams haben ebenso wie unser Paralympics-Radler Olympia-Medaillen geholt. Unsere Universität wurde 50 Jahre alt, wir haben das Welterbe-Info-Zentrum für das Augsburger Wassermanagement-System eröffnet und der Westpark in Kriegshaber/Pfersee wurde mit dem Deutschen Landschaftsarchitekturpreis ausgezeichnet – nicht nur, weil er so schön ist, sondern vor allem, weil er in Zusammenarbeit von Bürgerinnen und Bürgern mit der Stadtverwaltung entstanden ist. Ein Gemeinschaftsprojekt, das bundesweit Anerkennung erntet! Wir haben mit der Straßenbahnlinie 3 ein weiteres Band zu unseren Nachbarinnen und Nachbarn in Königsbrunn geknüpft und ein weiteres, nachhaltiges Mobilitätsangebot für Augsburg und den Landkreis geschaffen. Wir haben in unsere Schulen investiert, insgesamt wurden 52.000 neue Bäume gepflanzt und vom Stadtrat haben wir grünes Licht für die Errichtung eines Pflegestützpunkts bekommen. Zusammen mit dem Bezirk und den Pflegekassen als Trägern können wir ab dem 1. Halbjahr 2022 eine spezialisierte Beratung für Pflegebedürftige und deren Angehörige anbieten. Vor allen, die geholfen haben, diese Projekte anzustoßen und zu verwirklichen, ziehe ich den Hut. 

Außerordentlich dankbar bin ich auch den vielen Müttern und Vätern, die den Spagat zwischen Homeschooling und Arbeit geschafft haben. Den vielen Menschen, die unter Pandemiebedingungen weiter ihren Aufgaben nachgekommen sind. Allen die sich zurückgenommen, aufgepasst und verzichtet haben. Und jeder und jedem Einzelnen, die und der sich hat impfen lassen. Und ganz besonders dankbar – und das voller Demut – bin ich all den Pflegekräften und all den Ärztinnen und Ärzten, die trotz körperlicher und auch seelischer Erschöpfung immer wieder die Kraft gefunden haben, für unsere Stadtgemeinschaft weiterzumachen. Für all diese guten Menschen wünsche ich mir eines von ganzem Herzen: Dass auch die Menschen, die bisher noch zaudern sich ein Herz fassen und sich impfen lassen.  

Liebe Augsburgerinnen und Augsburger, bleiben Sie gesund! Das wünsche ich Ihnen und Ihren Liebsten. Und in diesem Sinne, besinnliche Feiertage und einen ruhigen Jahreswechsel! 

Herzlich

Ihre Eva Weber

Eva Weber ist seit Mai 2020 Oberbürgermeisterin der Stadt Augsburg. Seit Mai 2014 veröffentlicht sie eine regelmäßige Kolumne exklusiv bei Presse Augsburg.