2022 verabschiedet sich, 2023 steht in den Startlöchern. Was war das für ein Jahr und wie wird wohl das neueJahr werden? Es ist Zeit Bilanz zu ziehen, in sich zu gehen und Kraft zu tanken für alles, was da kommen mag. Es ist Zeit sich ins Gedächtnis zu rufen, dass selbstverständlich nichts selbstverständlich ist.

Christkindlesmarkt Dome15
Engele Franziska und OB Eva Weber brachten das Licht der Weihnacht zur Krippe | Foto: Dominik Mesch

Schnee bedeckt die Stadt, alles wuselt und rennt von Geschäft zu Geschäft, durch Augsburgs Altstadt-Gassen fließt ein Strom von Menschen in heller Aufregung vor dem bevorstehenden Fest. Es ist der altbekannte Sturm vor der weihnachtlichen Ruhe. Wie habe ich ihn vermisst! Vor drei Jahren hätte ich nicht geglaubt, dass ich dem vorweihnachtlichen Wahnsinn so viel abgewinnen kann. In diesem Jahr ist dieses Gewusel schon wie ein Weihnachtsfest für mich. Vor ein paar Tagen hörte ich eine Frau im Vorbeilaufen zu ihrem Mann sagen: „Endlich ist wieder alles normal!“ Ich dachte daran, wie ich im vergangenen Jahr an dieser Stelle von der „neuen Normalität“ schrieb.

2022 war ein Wirbelwind. Mal wieder hat sich die Welt in nur einem Jahr so drastisch verändert, wie wir es eigentlich nicht für möglich gehalten hätten. Während die meisten von uns noch auf die Bekämpfung der Pandemie fokussiert waren, brachte der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine unsere Welt ein weiteres Mal vollkommen durcheinander, wieder veränderte sich alles. Die Pandemie hat uns gelehrt, dass sich Dinge sehr schnell um 180 Grad drehen können. Der Februar 2022 hat uns das erneut gezeigt. Und plötzlich standen wir da im Spannungsfeld der Entwicklungen.

Ukraine Kundgebg 27.Jpg
OB Eva Weber richtet sich an die Teilnehmer: „Krieg geht uns alle an!“

Auf der einen Seite hat der Rückgang von Corona uns wieder Freiheit, Feiern und unbeschwerte Freude zurückgebracht. Endlich hat wieder ein Osterplärrer das Frühjahr eingeläutet, so viele junge Menschen zum ersten Mal tanzend auf den Bierzelt-Bänken. Und wie herrlich war der Sommer in der Stadt, der mit dem Fuggerjubiläum begann und in der Kanuslalom-WM in einem absoluten Highlight mündete! Noch heute macht mir die Erinnerung an die tausenden Menschen am Eiskanal und in der Stadt Gänsehaut. Und natürlich steht 2022 für „Endlich wieder Christkindlesmarkt!“

Kanu Siegerehrung 27.Jpeg
Das deutsche Team war enorm erfolgreich. Hier Weltmeister Sideris Tasiadis (2vr) mit Bornzemedaillengewinner Franz Anton (2vl). OB Eva Weber und Minister Joachim Herrmann gratulieren | Foto: Wolfgang Czech

Auf der anderen Seite löste der Krieg in der Ukraine auch bei uns eine Energiekrise aus. Ich bin froh, dass wir als eine der ersten Kommunen in Deutschland den Ernst der Lage erkannt und sehr früh erste Maßnahmen auf den Weg gebracht haben, um Energie zu sparen. Und ich bin stolz darauf, wie wir zusammengehalten und geholfen haben, als im Februar die ersten Menschen aus der Ukraine bei uns Zuflucht gesucht haben. Dank dieses Zusammenhalts und dieser Herzlichkeit haben sie sie auch gefunden. Und überhaupt, es überwältigt mich jeden Tag aufs Neue, wie viele Augsburgerinnenund Augsburger sich für unsere Stadt engagieren und in den unterschiedlichsten Bereichen zum Zusammenhalt in Augsburg beitragen. Auf diese Menschen, auf diese Taten, sollten wir unseren Blick stärker lenken.

Und natürlich war da noch viel mehr als Corona, Krieg und Energiesorgen. Trotz der globalen Schwierigkeitenist vieles in der Stadt vorangekommen: Haunstetten hat endlich ein Interims-Jugendzentrum, viele Schulsanierungen wurden umgesetzt und wir haben eine Reihe von Klimaschutzmaßnahmen angepackt, damit Augsburg so schön und lebenswert bleibt, oder sogar noch besser wird!

Ich wünsche uns allen, dass es uns gelingt, 2023 das Schöne, das Gute im Blick zu behalten und auf das Nicht-Selbstverständliche zu achten! Und bis dahin wünsche ich Ihnen frohe Weihnachten im Kreis von Menschen, die Sie lieben, und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Herzliche Grüße

Ihre Eva Weber

Eva Weber 2020 Ma Ret 122Eva Weber ist seit Mai 2020 Oberbürgermeisterin der Stadt Augsburg. Seit Mai 2014 veröffentlicht sie eine regelmäßige Kolumne exklusiv bei Presse Augsburg.