Es kommt zum ersehnten Duell | Kempten Sharks empfangen die Devils Ulm/Neu-Ulm

In der vergangenen Saison wäre es gegen Ulm für die Kempten Sharkes in ein heißes drittes Spiel um den Aufstieg gegangen. Corona machte dem Termin einen Strich durch die Rechnung, aufgestiegen sind schließlich beide Teams. Im ersten Heimspiel der neuen Bayernligasaison kommt es nun im Allgäu zum ersten Duell eine Liga höher.Ice Hockey 4285440 1280

Wie schön wäre es gewesen in der abgelaufenen Saison das dritte Heimspiel des Playoff Halbfinales gegen den VfE Ulm/Neu-Ulm vor voller Hütte zuhause zu spielen und dabei vielleicht den Aufstieg mit einer Riesenparty zu feiern. Aber wie wir alle wissen kam es ganz anders. Nun beschert der Spielplan der Eishockey Bayernliga den Kempten Sharks genau zum ersten Heimspiel der Saison diese Begegnung. Allerdings kann man das Match am Sonntag nicht als nachgeholtes drittes Spiel sehen, zu unterschiedlich sind die Voraussetzungen. Aufgrund der Hygienebestimmungen dürfen im Moment nur 200 Zuschauer ins Stadion, Gästefans sind aktuell gar nicht zugelassen. Und bei beiden Kontrahenten stehen nicht mehr die gleichen Teams auf dem Eis. Während die Devils nur wenige Veränderungen im Kader vornahmen hatten die Kemptener doch einige Positionen neu zu besetzen. Trotzdem wird das Spiel schon aufgrund seiner Tradition und des Derby Charakters ein Highlight für die Zuschauer sein. Alle daheimgebliebenen haben zumindest die Möglichkeit das Spiel bei Sprade TV unter  www.sprade.tv live zu verfolgen.

Am Freitag gehts nach Pfaffenhofen

Doch bevor am Sonntag um 18 Uhr der Puck zum ersten Bully in der ABW Arena fällt steht am Freitag um 20.°° noch das Auswärtsspiel beim EC Pfaffenhofen  an. Die Eishogs  konnten als einziges Team neben dem Ligafavoriten TEV Miesbach beide Spiele am ersten Wochenende gewinnen und stehen mit 6 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Einem 4:2 Heimsieg gegen den ESC Dorfen ließ das Team von Trainer Chris Heid am Sonntag einen 1:3 Auswärtssieg beim Mitaufsteiger ERSC Amberg folgen. Ein harter Brocken also der da mit dem Aufsteiger von 2019 auf die Allgäuer wartet.

mehr Eishockey: Punkte müssen her | EHC Königsbrunn gegen Schweinfurt und in Waldkraiburg auf dem Eis

Und auch die Donau Devils werden den Sharks das Leben am Sonntag gewohnt schwer machen. Mit zwei Niederlagen gestartet, darunter das 8:7 Schützenfest beim ESC Dorfen am letzten Sonntag steht das Team um Routinier Martin Jainz noch ohne Punkte da. Während die Sharks zumindest einen Zähler aus Peißenberg mitnehmen konnten. Am Freitag steht für die Truppe von Robert Linke zunächst mit dem Spiel gegen Mitaufsteiger ESV Buchloe schon das erste Derby auf dem Programm.