„Es war ein offener Pokalfight“ | Die Stimmen zum Pokal-Aus des FC Augsburg beim VfL Bochum

Für den FC Augsburg ist der DFB-Pokal in dieser Saison beendet. Nach einem 4:5 nach Elfmeterschießen ist in Bochum Endstation. Das hatten Beteiligte nach dem Spiel dazu zu sagen.

Fca Gladbach 1Hz 006
Archivfoto: Sebastian Pfister

Manuel Riemann (Torhüter VfL): Der Dank gebührt in erster Linie Michael Esser. Ich wusste von dem ganzen Plan gar nichts. Es war nicht vorher abgesprochen, dass ich kurz vorm Elfmeterschießen eingewechselt werde. In der 103. Minute wurde ich gefragt, wie lange ich brauche, bis ich warm bin. Da habe ich gesagt, ich brauche fünf bis zehn Minuten. Ich bin dann runter in die Kabine und habe mir noch ein paar Elfmeter angeschaut. Dann bin ich hoch und es ging los. Dass ich einen ganz guten rechten Fuß habe, ist glaube ich bekannt. Es sind ja nur elf Meter. Ich war mir ehrlich gesagt ziemlich sicher heute. 

DFB-Pokal: Augsburg unterliegt Bochum im Elfmeterschießen

Markus Weinzierl (Trainer Augsburg): „Das ist natürlich ein ganz, ganz bitterer Ausgang. Die Mannschaft hat sich in der zweiten Halbzeit ins Spiel gekämpft und eine gute Reaktion gezeigt auf den Rückstand. Es war ein offener Pokalfight mit guten Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Im Elfmeterschießen ist es dann natürlich kein Vergleich von Qualität, sondern dann entscheidet Glück auf der einen und Pech auf der anderen Seite. Ich denke, dass wir aus diesem Spiel aber viel mitnehmen können, um am Sonntag gegen Stuttgart in der Liga erfolgreich zu sein.“

Thomas Reis (Trainer Bochum): „Die Partie war auf jeden Fall nichts für schwache Nerven. Wir sind gut ins Spiel gekommen und gehen dann in der zweiten Halbzeit sogar 2:0 in Führung. Es ist aber ärgerlich, dass wir direkt den Anschlusstreffer kassieren und kurze Zeit später sogar den Ausgleich. Das zeigt aber auch, dass Augsburg eine gute Mannschaft ist, die sich nicht hängen lässt. Im Anschluss war es ein typisches Pokalspiel mit Chancen auf beiden Seiten – Gott sei Dank mit einem glücklicheren Ende für uns. Wir sind jetzt einfach froh, dass wir in der nächsten Runde stehen.“

Quelle: vfl-bochum.de/fcaugsburg.de