Nach der Länderspielpause geht es heute für den FC Augsburg in der Bundesliga weiter. Gegen Eintracht Frankfurt soll der erste Saisonsieg her. Kein leichtes Unterfangen.

2019-09-12-PK-Frankfurt-–-2.jpg-fca "Es wird eine schwere Aufgabe" | Der FC Augsburg empfängt Eintracht Frankfurt Augsburg Stadt FC Augsburg News Sport Bundesliag Eintracht Frankfurt FC Augsburg FCA FCASGE SGE | Presse Augsburg
Foto: Wolfgang Czech

    

Der Saisonstart des FC Augsburg ging daneben. Aus den ersten drei Saisonspielen gab es für den FCA nur einen einzigen Punkt gegen Aufsteiger Union Berlin. Die Leistungen waren dabei teils erschreckend. „Das wir mehr Punkte brauchen wissen wir auch intern. Das Thema müssen wir angehen. Im ersten Heimspiel konnten wir einen Punkt holen, jetzt das zweite Heimspiel wollen wir gewinnen. Da wollen wir den Dreier.“, ist sich FCA-Coach Martin Schmidt der Ausgangslage vor dem heutigen Spiel gegen Eintracht Frankfurt bewusst.  Hoffnung auf Besserung brachte dafür ausgerechnet die zweite Halbzeit in Bremen am letzten Spieltag. Nach der frühen gelb-Roten Karte gegen Lichtsteiner zeigten die Schwaben wieder alte Tugenden. Durch großen Kampf war man einem Punktgewinn an der Weser nahe gekommen. Gereicht hat es am Ende nicht.

Die Länderspielpause in der vergangenen Woche kam da gelegen, gab Sie Trainer Martin Schmidt doch die Möglichkeit weiter an den Abläufen zu arbeiten. „Wir haben die Pause genützt. Die Einheiten waren intensiv und haben uns nach vorne gebracht“, so der Cheftrainer. Beim Test gegen den Schweizer Zweitligisten Schaffhausen (1:1) war von einer Besserung aber noch nicht viel zu sehen. Natürlich wurde zuletzt weniger beachteten Spielern Einsatzzeit gegeben, doch gerade im Offensivspiel zeigte sich Augsburg in dieser Partie zu ideenlos und ungefährlich.