ESC Kempten 1b mit erfolgreichem Start gegen Schweinfurt

Die Zweite der Kempten Sharks startete mit einem Sieg über Schweinfurt in die Saison.Ice Hockey 4285440 1280

Am vergangenen Samstag startete auch die zweite der Sharks in die Meisterrunde mit dem ersten Heimspiel gegen die 1b Mannschaft aus Schweinfurt. Alle Kemptener Akteure waren heiß auf dieses Spiel. Von Beginn an Spielbestimmend zeigten sich die Hausherren und erspielten sich immer wieder gute Einschussmöglichkeiten. Es dauerte jedoch bis zur zehnten Minute ehe die Kemptener das erste Mal jubeln durften. Andreas Ziegler wurde mustergültig von Alex von Sigriz bedient und es stand 1:0. Genau zwanzig Sekunden später klingelte es erneut im Schweinfurter Gehäuse und wieder war es die erste Kemptener Reihe die sich auszeichnen konnte. Diesmal traf Alex von Sigriz zum 2:0 nach einer schönen voraus gegangenen Kombination durch Tobias Pichler und Andreas Ziegler. In der fünfzehnten Minute war es Ervin Masek der nach einem Abpraller am schnellsten schaltete und zum 3:0 abschloss. In der siebzehnten Minute dann gar der vierte Treffer für Kempten durch die ebenfalls an diesem Abend stark spielende zweite Reihe der Sharks 1b. Dieses Tor war ebenfalls das Resultat eines klasse zusammen Spiels zwischen Ervin Masek und Lukas Linnartz. Torschütze zum 4:0 war diesmal Philipp Kohler. Bei diesem Spielstand wurden zu ersten Mal die Seiten getauscht. Wer nun dachte dass es munter so weiter ging lag falsch, denn auf Kemptener Seite schlichen sich immer mehr Einzelaktionen ein. Unnötige Scheibenverluste brachten immer wieder Gefahr vor das Kemptener Tor welches an diesem Abend von Anders Strauss tadellos gehütet wurde. Folglich gab es immer mehr Zweikämpfe und die Strafen auf beiden Seiten nahmen etwas zu. Eine Unachtsamkeit in der Kemptener Abwehr ermöglichte Schweinfurt den ersten Treffer zum 4:1. Kempten Konterte kurze Zeit später und stellte den alten 4 Tore abstand wieder her. Andreas Ziegler erzielte das Tor zum 5:1. In der Zwischenzeit erhielt Alexander von Sigriz eine sehr fragliche zwei plus zehnminütige Disziplinarstrafe wegen Check gegen Kopf und Nacken und dies nur, weil sich der Gegenspieler an der Bande in dieser Situation nach unten duckte. Ebenfalls blieb eine absichtliche Spielverzögerung durch Scheinfurt ungeahndet und so ging es auch in die zweite Pause. Coach Helmut Wahl fand nochmals die richtigen Worte und das Team fing wieder an richtig geiles Eishockey zu spielen. Wieder war es die zweite Reihe die zum 6:1 traf. Torschütze wiederum Philipp Kohler auf Vorarbeit Lukas Linnartz und Ervin Masek. Aber auch Schweinfurt gab sich noch nicht geschlagen und traf zum zwischenzeitlichen 6:2.

mehr Eishockey: Saisonstart geht gehörig schief – Woodstocks Augsburg kassieren klare Niederlage gegen Farchant

Die zweite der Sharks ließ sich nicht beirren und der Neuzugang aus Füssen Toni Plath traf sehenswert nach Assist Pius Walk zum verdienten 7:2. Den Gästen gelang ebenfalls ein weiterer Treffer zum zwischenzeitlichen 7:3. Den Schlusspunkt setzte wieder die sehr starke erste Reihe der Sharks 1b. In Überzahl kombinierten sich Alex von Sigriz und Andreas Ziegler durchs Angriffsdrittel der Gäste und Tobias Pichler schloss unhaltbar zum 8:3 Endstand in einem ansonsten sehr fairen Spiel ab. Somit kann man von einem gelungenen Saisonauftakt der Sharks 1b sprechen. Bei besserer Chancenauswertung hätte der Sieg auch noch durchaus höher ausfallen können.

Tore für Kempten: Andreas Zieger, Philipp Kohler je 2, Alexander von Sigriz, Ervin Masek, Toni Plath und Tobias Pichler je 1.

Strafminuten: Kempten: 8 + 10 von Sigriz – Schweinfurt: 12 Minuten