ESV Buchloe vertraut weiter auf bewährtes Torhütertrio

Drei auf einen Streich! So lautet die Devise der Buchloer Verantwortlicheren bezüglich der Kaderplanungen auf der Torhüter Position. Und hierbei vertrauen die Buchloer weiterhin auf alt bewährte Kräfte. Demnach werden auch in der kommenden Spielzeit Johannes Wiedemann, Alexander Reichelmeir und Arion Martinaj das Trohütertrio der Gennachstädter bilden.

Unbenannt 9

Mit Johannes Wiedemann konnten die Buchloer vor gut zwei Jahren einen richtig guten Fang an Land ziehen. Ausgebildet beim ESV Kaufbeuren verfügt der 28-Jährige schon über reichlich Oberliga-Erfahrung. 2019 kehrte Wiedemann nach Gastspielen unter anderem in Weiden, Bayreuth und Weißwasser wieder in die Heimat zurück und heuerte bei den Piraten an. Und hier konnte der Schlussmann sofort überzeugen. „Johannes ist ein sehr guter Torwart, der auch im Team sehr beliebt ist“, berichtet der 2. Vorstand Florian Warkus. „Er hat uns mit seiner ruhigen Art, der vorbildlichen Einstellung und seinem Charakter in den beiden bisherigen Spielzeiten absolut überzeugt und in vielen Spielen den Unterschied ausgemacht.“ Demnach entschied Wiedemann so mach enges Match für die Buchloer, was er auch künftig machen soll. „Wir können uns glücklich schätzen, dass Johannes auch in der kommenden Saison wieder zwischen den Buchloer Pfosten stehen wird“, so Warkus weiter.

Johannes Wiedemann
Johannes Wiedemann

Ihm unter anderem zur Seite stehen wir der Dienstälteste der drei Torhüter, Alexander Reichelmeir. Der 32-jährige Goalie trägt schließlich bereits seit fünf Jahren das Trikot der Freibeuter und geht somit nun in seine sechste Spielzeit bei den Rot Weißen. Schon in seiner Jugend sammelte Reichelmeir in Kaufbeuren und Landsberg früh in den höchsten Nachwuchsklassen Erfahrung, die er dann auch im Oberliga-Team der der Lechstädter und später beim damaligen Bayernligakonkurrenten in Memmingen unter Beweis stellen konnte. 2016 schloss sich der Familienvater dann den Buchloern an und wird dem ESV auch künftig die Treue halten.

Alexander Reichelmeir
Alexander Reichelmeir

Gleiches gilt auch für Arion Martinaj, der seit drei Jahren zum Team der Pirates zählt. Der mit 23 Jahren jüngste der drei Torhüter spielte schon im Nachwuchs der Gennachstädter. Zwischendurch war Martinaj aber auch für den Nachbarn Landsberg im Nachwuchs aktiv gewesen, da er dort unter anderem in der Jugend-Bundesliga spielten konnte. 2018 kehrte Martinaj dann wieder zu seinem Heimatverein zurück und konnte hier auch schon das ein oder andere Mal sein Können und Talent unter Beweis stellen.

Arion Martinaj
Arion Martinaj

„Arion und vor allem Alex sind seit Jahren feste Bestandteile der Mannschaft und haben, wenn sie gespielt haben, immer gezeigt, dass auf sie absolut Verlass ist“, lobt Warkus die beiden Torleute. „Trotz der Situation, dass wir mit Johannes in den letzten zwei Jahren eine klare Nummer 1 hatten, sind die beiden immer absolut motiviert im Training und unterstützen das Team bedingungslos“, zeigt sich Warkus erfreut. „Diese Tatsache sorgt für einen gesunden Konkurrenzkampf und wir freuen uns sehr, dass sie auch weiter mit an Bord sind.“

Insgesamt sehen sich die Verantwortlichen mit diesem Trio gut aufgestellt, um auch in der neuen Bayernligaspielzeit den Buchloer Kasten möglichst oft sauber zu halten.

Infos zu Zuschauern und Dauerkarten

Aufgrund der aktuellen Situation und den derzeitigen Regelungen und Auflagen hinsichtlich der Corona-Pandemie müssen sich die Verantwortlichen des ESV Buchloe noch mit der Stadt Buchloe, dem Eigentümer der Eishalle, abstimmen, ob und wie viele Zuschauer in der Sparkassenarena zugelassen sind. Im Anschluss werden wir sie dazu dann natürlich zeitnah über die bekannten Kanäle informieren.