Neue sportliche Partnerschaft für Red Bull München. Der dreimalige deutsche Meister wird ab der kommenden Saison mit dem ESV Kaufbeuren aus der DEL2 zusammenarbeiten.

Beide Clubs haben sich auf eine Kooperation zur Förderung junger deutscher Talente geeinigt. Spieler aus München und Kaufbeuren können durch eine Doppelspiel-Lizenz nun für die Red Bulls und die DEL2-Mannschaft auflaufen und damit zusätzliche Spielpraxis sammeln. So wird unter anderem Nico Appendino von dieser Zusammenarbeit profitieren.

20211228 Aev Straubing 2 14

Der Verteidiger erhält als erster Münchner Profi eine solche Förderlizenz und wird mit Kaufbeuren in die kommende Saison starten. Die seit über acht Jahren andauernde Zusammenarbeit der Red Bulls mit dem SC Riessersee aus der Oberliga Süd wird fortgesetzt.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit Red Bull München einen starken und verlässlichen Partner aus der höchsten deutschen Eishockeyklasse haben. Wir sind davon überzeugt, dass diese Kooperation für alle Seiten förderlich und zielführend sein wird“, erklärt ESVK-Geschäftsführer Michael Kreitl.

Auch Christian Winkler, Managing Director Sports Red Bull Eishockey, begrüßt den neuen Kooperationsvertrag: „Neben der guten Zusammenarbeit mit dem SC Riessersee haben wir nun mit dem ESV Kaufbeuren einen weiteren sportlich zuverlässigen Partner. Alle Beteiligten werden profitieren.“

Der ESV Kaufbeuren wird dazu selbstverständlich auch weiter mit dem EV Füssen aus der Oberliga Süd kooperieren.