EU einig über weitere Sanktionen gegen Russland und Weißrussland

Die EU-Staaten haben sich auf weitere Sanktionen gegen Russland und Weißrussland geeinigt. Die französische Ratspräsidentschaft teilte am Mittwoch mit, diese richteten sich gegen russische Verantwortliche sowie Oligarchen und ihre Familienangehörigen, „die in die russische Aggression gegen die Ukraine verwickelt sind“. Auch drei weißrussische Banken werden vom SWIFT-System ausgeschlossen.

Eu Einig Ueber Weitere Sanktionen Gegen Russland Und WeissrusslandEU-Fahnen, über dts Nachrichtenagentur

Zudem sollen Sanktionsfragen von Kryptowährungen geklärt und die Liste der nicht exportierbaren Technologien und Waren „vervollständigt“ werden, wie es hieß. Schließlich seien auch Sanktionen „gegen den maritimen Sektor“ vereinbart, so die Ratspräsidentschaft.