EU-Verbrauchervertrauen im Januar gesunken

Das sogenannte „Verbrauchervertrauen“ in der Europäischen Union ist im Monat Januar gesunken. Der von der EU ermittelte Indikator CCI sank in der Euro-Zone um 1,7 Punkte im Vergleich zum Dezember, teilte die zuständige Statistik-Abteilung der Europäischen Kommission am Donnerstagnachmittag mit. In der gesamten EU lag er um 1,6 Punkte niedriger.

Dts Image 3012 Tjqnprgipq 3121 800 600Euromünzen, über dts Nachrichtenagentur

Mit einem Wert von -15,5 (Euro-Zone) bzw. -16,5 (EU) Punkten liegt der Index weiter deutlich unter dem langjährigen Durchschnitt von −11,0 (Euro-Zone) und −10,6 (EU) Punkten. Im Zuge der Coronakrise war das Verbrauchervertrauen eingebrochen.