Europa im Dialog | Mitglieder der Bayerischen Staatskanzlei sind für ein Bürgerforum zu Gast in Memmingen

Bürgerinnen und Bürger sprechen mit Staatsminister Dr. Florian Herrmann und dem Bürgerbeauftragten Klaus Holetschek über EU.

2020-02-03_Europa-im-Dialog_002 Europa im Dialog | Mitglieder der Bayerischen Staatskanzlei sind für ein Bürgerforum zu Gast in Memmingen Memmingen News Politik Bürgerforum Florian Herrmann Klaus Holetschek Memmingen | Presse Augsburg
Bayerische Staatskanzlei veranstaltete das Bürgerforum unter anderem in Zusammenarbeit mit dem Europabüro der Stadt Memmingen unter Leitung von Alexandra Hartge (2.v.r.). Foto: V. Weyrauch/ Pressestelle Stadt Memmingen

Der Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Medien, Dr. Florian Herrmann, MdL, und der Bürgerbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Klaus Holetschek, MdL, diskutierten beim Bürgerforum „Europa im Dialog“ mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern in der Stadthalle Memmingen über die Zukunft der Europäischen Union. Die Diskussion wurde inhaltlich durch drei Schülerworkshops am Nachmittag vorbereitet und moderiert von Doris Bimmer (Bayerischer Rundfunk).

„Die Europäische Union ist eine Erfolgsgeschichte. Über die Grenzen hinweg begegnen sich die Menschen und es entwickeln sich wertvolle Freundschaften“, stellte Oberbürgermeister Manfred Schilder in seiner Begrüßungsrede fest. „Das trägt dem europäischen Gedanken Rechnung und sichert den Frieden.“

Um diesen Frieden und die Freiheit zu erhalten, „muss man Europa ohne Grenzen leben und erleben können und weltpolitikfähig machen“ betonte Herrmann. Dazu sei es wichtig, dass Europa mit einer Stimme spricht. Mit diesem Thema befasste sich der erste Workshop „EU Außen- und Sicherheitspolitik“.

2020-02-03_Europa-im-Dialog_004 Europa im Dialog | Mitglieder der Bayerischen Staatskanzlei sind für ein Bürgerforum zu Gast in Memmingen Memmingen News Politik Bürgerforum Florian Herrmann Klaus Holetschek Memmingen | Presse Augsburg
Standen den Fragen der Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort (v.l.): Klaus Holetschek und Dr. Florian Herrmann mit Moderatorin Doris Bimmer. | Foto: V. Weyrauch/ Pressestelle Stadt Memmingen

Rund 60 Schülerinnen und Schüler des Bernhard-Strigel- und des Vöhlin-Gymnasiums, der FOS/BOS und der Staatlichen Realschule erarbeiteten auch in den anderen beiden Workshops zu den Themen „Klimaschutz“ und „Zukunft der EU“ verschiedene Fragen. So zum Beispiel, ob Europa eine Parlamentsarmee braucht, wie sich der Klimawandel auf Europa auswirkt oder die Medien noch genauso unabhängig sind wie früher.

„Europa ist ein Projekt der Menschen. Nachhaltig sind nur die Schritte, die wir gemeinsam gehen. Deswegen muss die Politik den Bürgerinnen und Bürgern wieder näherkommen und ihnen konkrete Lösungen für ihre Probleme bieten“, unterstrich Holetschek. „Nur mit Kommunikation auf Augenhöhe können wir für die Menschen greifbarer und glaubwürdiger werden und sie dadurch animieren, sich in der Gemeinschaft einzubringen.“

Die Bayerische Staatskanzlei veranstaltet das Bürgerforum in Zusammenarbeit mit dem Europabüro der Stadt Memmingen, den Vertretungen des Europäischen Parlaments und der Europäischen Kommission in München, der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, der Europäischen Akademie Bayern, und dem Centrum für angewandte Politikforschung der Ludwigs-Maximilians-Universität München.

2020-02-03_Europa-im-Dialog_001 Europa im Dialog | Mitglieder der Bayerischen Staatskanzlei sind für ein Bürgerforum zu Gast in Memmingen Memmingen News Politik Bürgerforum Florian Herrmann Klaus Holetschek Memmingen | Presse Augsburg
Zum Auftakt der Veranstaltung trug sich der Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Medien, Dr. Florian Herrmann (Mitte) ins Golden Buch der Stadt Memmingen ein V. Weyrauch/ Pressestelle Stadt Memmingen

Zum Auftakt des Bürgerforums trug sich der Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Medien ins Golden Buch der Stadt Memmingen ein.