Europa League: Hoffenheim lässt Liberec keine Chance

Am dritten Spieltag der Europa-League-Gruppenphase hat Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim zuhause gegen Slovan Liberec mit 5:0 gewonnen. Die Kraichgauer kontrollierten von Beginn an den Ball und erspielten sich einige gute Chancen. In der 22. Minute ging die Hoeneß-Elf in Führung, als Dabbur eine Flanke von Skov gut annehmen, zurechtlegen und mit der Pike verwerten konnte.

Europa League Hoffenheim Laesst Liberec Keine ChanceSargis Adamyan (TSG 1899 Hoffenheim), über dts Nachrichtenagentur

In der 29. Minute legten die Gastgeber nach und erneut traf der Israeli, als Skov einen Freistoß aus spitzem Winkel aufs Tor zog und Dabbur das Leder noch leicht berührte und ins Netz lenkte. Nach der Pause blieb die TSG überlegen und legte in der 59. Minute nach, als Klauss und Samassekou noch geblockt wurden, der Versuch von Grillitsch aber im Tor landete, wobei Gäste-Keeper Hasalik nicht gut aussah. Der Bundesligist erhöhte in der 71. Minute durch den eingewechselten Adamyan, als Slovans Torwart eine Baumgartner-Flanke nur unzureichend klären konnte und der Armenier nur noch ins rechte Eck abstauben musste.

Der Stürmer legte in der 76. Minute sein zweites Tor nach, als er von Belfodil fünf Meter vor dem Gehäuse die Kugel per Kopf vorgelegt bekam und locker einschieben durfte. Mit dem souveränen Heimerfolg führt Hoffenheim Gruppe L weiterhin an, Liberec bleibt Dritter.