Europaweiter Notruftag | Über 300.000 Anrufe gehen alleine in Augsburg jährlich ein

Weniger als jeder fünfte Bürger in Deutschland weiß, dass der Notruf 112 europaweit gilt, so der Pressesprecher der Berufsfeuerwehr Augsburg Friedhelm Bechtel. Das bedeutet auch, vier von fünf Bürgern können im europäischen Ausland den lebensrettenden Notruf nicht nutzen. Dabei wird der Euronotruf im Jahr 2016 bereits 25 Jahre alt. Die Berufsfeuerwehr Augsburg möchte deshalb die Vorteile des europaweiten Notrufs 112 bekannter zu machen. Denn er ist vorwahlfrei, kostenlos und mit ihm erreichen sie immer die ihnen nächstgelegene Notrufzentrale, so Bechtel. Ohne diese gemeinsame Nummer, müsste man bei einer Reise durch alle feuerwehr Europaweiter Notruftag | Über 300.000 Anrufe gehen alleine in Augsburg jährlich ein News Polizei & Co Berufsufeuerwehr Notruftag | Presse Augsburg

EU-Staaten, über 40 unterschiedliche Notrufnummern kennen, um in jedem Land die Feuerwehr, Rettung oder Polizei zu erreichen. Um den Euronotruf bekannter zu machen, hat er am 11. Februar sogar einen eigenen europäischen Tag, denn an diesem Tag steckt die Notrufnummer schon im Datum (11.2.).

Die Feuerwehr Augsburg, als eine der ersten in Bayern, wirbt auch auf ihren Fahrzeugen mit dem blau-gelben „Notruf 112 europaweit“-Logo, das sowohl die Notrufnummer wie auch deren europaweite Gültigkeit transportiert. Da können die Bürger sofort erkennen, dass die „112“ europaweit gilt. feuerwehr_Euronotruflogo-112 Europaweiter Notruftag | Über 300.000 Anrufe gehen alleine in Augsburg jährlich ein News Polizei & Co Berufsufeuerwehr Notruftag | Presse Augsburg

Pressesprecher Friedhelm Bechtel weist weiter darauf hin, dass die 112-Notrufe in den Landkreisen: AichachFriedberg; Donau-Ries; Augsburg-Land, Dillingen und der Stadt Augsburg bei der Integrierten Leitstelle Augsburg auflaufen. Diese ist rund um die Uhr von Mitarbeitern besetzt ist. Die Notrufe werden nach einem strukturierten Frageschema bearbeitet und die nach Einschätzung des Disponenten erforderlichen Hilfskräfte alarmiert. Während die Einsatzkräfte anfahren kann der Mitarbeiter bei Bedarf Erste-Hilfe-Hinweise an den Anrufer weitergeben. Jährlich erreichen über 300 000 Anrufe/ Notrufe die Integrierte Leitstelle Augsburg