Tag eins bei den European Championships Munich 2022 ist mit der ersten Medaillenentscheidung zu Ende gegangen. Vor 3.700 begeisterten Zuschauern in der Olympiahalle gewann die Turnerin Asia D’Amato (ITA) das erste EM-Gold im Mehrkampffinale vor Alice Kinsella (GBR) und ihrer Landsfrau Martina Maggio. Die Deutsche Kim Bui wurde Achte. Insgesamt haben 30.500 Besucherden ersten Tag live in den Sportstätten verfolgt und das Festival The Roofs besucht – darunter auch 4.500 Menschen beim BMX Freestyle auf dem Olympiaberg.

2022 08 11 Ec2022 Gymnastics Martina Maggio Asia Damato Dh9 6917

Erstes EM-Gold geht an Italien

Vor toller Atmosphäre in der Olympiahalle haben die Turnerinnen die Europameisterschaft eingeläutet. Dabei hat Kim Bui im Mehrkampf ihre ganze Klasse aufblitzen lassen. Bis zum vierten Durchgang lag sie auf Bronze-Kurs, am Ende landete die 33-Jährige auf Rang acht. Gold ging an die Italienerin Asia D’Amato. Die fünf deutschen Turnerinnen um Bui haben sich im Mannschafts-Wettbewerb schon nach dem dritten von vier Durchgängen vorzeitig für das Team-Finale am Samstag qualifiziert. Zuvor sind am Freitag die Juniorinnen in Action. Den krönenden Abschluss bilden die Gerätefinals am Sonntag.

Para Radsport-WM | Angelika Dreock-Käser jubelt über WM-Gold im Zeitfahren

Lara Lessmann im BMX-Finale

Ein weiteres Tages-Highlight fand auf dem Olympiaberg statt. Die BMX Freestyler:innen brachten mit ihren spektakulären Tricks die 4.500 Zuschauern zum Staunen – darunter auch die Deutsche Lara Lessmann. Die Class-of-22-Athletin beendete die Qualifikation auf dem dritten Rang und geht zuversichtlich ins Finale am Freitag. Ihr erstes BMX-Rad hat sie übrigens mit neun Jahren von ihren Großeltern bekommen.