Nach Kapitän Eric Nadeau kann der Eissportverein Füssen die Verpflichtung des nächsten erfahrenen Leistungsträgers vermelden.

Bild: Heiko Köhntopp

Florian Simon, der in diesem Monat 31 Jahre alt wird, geht in seine fünfte Spielzeit am Kobelhang. Der Stürmer war ebenfalls seit Neustart in der Bezirksliga mit dabei, und liegt in der Scorerliste des „neuen“ EVF mit 47 Toren und 75 Vorlagen aus 77 Partien hinter Nadeau auf dem zweiten Rang.

Zehn Jahre lang war Florian Simon für den SC Riessersee, den EC Peiting und den EV Füssen in der Oberliga aktiv, sammelte dabei in 429 Spielen 165 Scorerpunkte. Mit dieser großen Erfahrung war der gebürtige Garmisch-Partenkirchener von Anfang an eine ganz wichtige Personalie für den Eissportverein, und wird dies auch weiterhin für den EVF in der Bayernliga sein.

Nachdem er zusammen mit Eric Nadeau Topscorer in der Bezirksliga war, steuerte er im Finale der Landesliga vier Treffer gegen Bad Kissingen bei und avancierte quasi zum Aufstiegshelden. In der Bayernliga kam er zuletzt schwer in die Spielzeit, auch bedingt durch einige Sperren. Spätestens in der Zwischenrunde fand er aber zu bekannten Tugenden und zeigte als Stürmer, der auch die Defensivaufgaben nicht vernachlässigt, Zweikampfstärke und Abgeklärtheit. Insgesamt war er mit 26 Punkten aus 31 Bayernligaspielen sechstbester Scorer im Füssener Team, wobei er manchmal auch in der Abwehr eingesetzt wurde.