Liebe Augsburgerinnen und Augsburger,

Augsburg ist aktiv in vielen Bereichen und Ebenen. Dies zeigt auch unser neues Wirtschaftsmagazin unter dem Motto „Aktivitäten“, das dieser Tage erschienen ist.

Augsburg und seine Wirtschaft sind aktiv. Trotz so manchen unliebsamen Überraschungen ist Augsburg ein sehr attraktiver Wirtschaftsstandort – mit viel Potenzial bei Innovationen, kreativen Ideen und Umsetzungswillen. Große Unternehmen investieren am Standort, um diesen weiter auszubauen. Gleichzeitig gibt es viele Mittelständler, die das Rückgrat des Wirtschaftsstandorts bilden und dafür sorgen, dass dieser mit vielen Branchen breit aufgestellt ist.

Eva Weber

Auch unsere Gründer sind aktiv. Während auf Landesebene die Zahlen der Neugründungen 2018 gesunken sind, sind sie in Augsburg um 1,4% gestiegen. Das liegt unter anderem daran, dass Gründungswillige und Start-Ups in Augsburg zahlreiche Unterstützungsangebote finden: von klassischer Gründerberatung bis hin zu branchenspezifischen Gründerzentren. Von informellen Networking-Formaten bis hin zu großen Gründer- und Innovationsfestivals, wie dieser Tage „Rocketeer“ in Kongress am Park. Auf dem Weg zu einer innovativen Gründerregion wurden gerade in den letzten Jahren zahlreiche Aktivitäten angestoßen. Die Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg ist Teil dieses breit aufgestellten regionalen Netzwerkes und übernimmt mit der Initiative „Augsburg gründet!“ die Koordinierungsfunktion. Im Rahmen dessen ging nun auch die Gründerlandkarte Augsburg online, die die regionalen Gründungsaktivitäten und Unterstützungsangebote gebündelt darstellt.

Aktivitäten gibt es auch in der Innenstadt. Die wachsende Digitalisierung und der Trend zum Online-Handel entfalten eine zunehmend größere Dynamik und wirken sich sehr vielschichtig auf die Innenstädte aus. Der Konsument erwartet neuartige Einkaufskonzepte, dementsprechend bedarf es Mut zu neuen Ideen – auch von der Stadt. Erfolgreiche Innenstädte entwickeln sich verstärkt zu „Versuchslaboren“ für junge Unternehmen. Wir greifen dies auf und möchten in der „Zwischenzeit“ in der Annastraße auch zukünftig zeigen, welche unkonventionellen Nutzungsmöglichkeiten es für innerstädtische Immobilien geben kann.

Sie sehen, viele neue Aktivitäten prägen unsere Stadt. Seien Sie neugierig und erfahren Sie in diesem Newsletter, was sonst noch geboten wird. Und empfehlen Sie uns gerne weiter.

Ihre Eva Weber

Eva Weber ist 2. Bürgermeisterin der Stadt Augsburg und Referentin für Wirtschaft und Finanzen. Seit Mai 2014 veröffentlicht sie eine regelmäßige Kolumne exklusiv bei Presse Augsburg.