EVP-Fraktionschef für mutige Vorgehensweise bei EU-Reformen

Der Chef der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, Manfred Weber (CSU), hat eine mutige Vorgehensweise bei EU-Reformen gefordert. Man solle nicht auf die nächste Krise warten, sondern auf die nächste Krise vorbereitet sein, sagte Weber dem Deutschlandfunk am Montag. Um die Aufgaben der nächsten 10 bis 15 Jahre zu bewältigen, brauche es Veränderung.

Evp Fraktionschef Fuer Mutige Vorgehensweise Bei Eu ReformenManfred Weber, über dts Nachrichtenagentur

Mit Blick auf die Außen- und Sicherheitspolitik sowie auf Gesundheitsfragen sprach sich Weber für ein zielgerichteteres EU-Entscheidungsverfahren aus. „Da brauchen wir jetzt den Mut zur Veränderung und das heißt zur Europäisierung, weg von der Einstimmigkeit, weg vom Veto, hin zum Mehrheitsprinzip“, sagte Weber.