Explosion in Rohrbach | Oduktion bestätigt: 54-jährige Ehefrau ist das Todesopfer

Am Donnerstag, den 02.09.21 kam es zu einer Explosion eines Doppelhauses in Rohrbach/Lkr. Pfaffenhofen a. d. Ilm, bei der eine Hälfte des Hauses vollständig zerstört und die zweite stark beschädigt wurde. Ein Ehepaar, das in dem Anwesen gewohnt hatte, war seitdem vermisst.

210903 Vifogra Explosion Rohrbach 13
Bild: Vifogra

Weiter ist bereits bekannt, dass am Freitag unter den Trümmern der eingestürzten Doppelhaushälfte ein Leichnam geborgen wurde. Zusätzlich kam es am 02.09.21 mit einem Pkw, der auf die Anschrift des explodierten Hauses zugelassen war, in der Nähe von Schrobenhausen zu einem Verkehrsunfall. Der Unfallverursacher erlitt dabei tödliche Verletzungen und verbrannte bis zur Unkenntlichkeit.

Beide Leichen wurden gestern Abend (03.09.21) beim Institut für Rechtsmedizin in München obduziert. Die am Explosionsort aufgefundene Leiche konnte zweifelsfrei als die 54-jährige Ehefrau identifiziert werden. Bei der Obduktion im Zusammenhang mit der bei dem Verkehrsunfall getöteten Person konnte aufgrund der starken Verbrennungen lediglich festgestellt werden, dass es sich um einen Mann handelt. Nähere Erkenntnisse liegen bisher nicht vor.

Zwischenzeitlich wurde auch der Hund der Familie tot unter dem Häuserschutt aufgefunden.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Ingolstadt zur Ursache und den näheren Umständen der Explosion dauern an. Es soll weiter geklärt werden, ob eventuell ein Zusammenhang mit einem Brand in einem Mehrfamilienhaus am 02.09.21 in Lugau/Sachsen besteht, bei dem niemand verletzt wurde.