Familien-Gewinnspiel | Das Theater Augsburg präsentiert Kästners „Pünktchen und Anton“

Das diesjährige Weihnachtsstück „Pünktchen und Anton“ feiert am 18. November seine Premiere im Kongress am Park. Die Produktion nach dem gleichnamigen Roman von Erich Kästner ist dann in 30 weiteren Aufführungen bis zum 17. Januar 2017 zu erleben.

Luise, genannt Pünktchen, wächst in großbürgerlichen Verhältnissen auf und eigentlich fehlt es dem Mädchen an nichts. Nur ihre Eltern haben nie für sie Zeit. Anton dagegen lebt mit seiner kranken Mutter in einer winzigen Wohnung. Abends liegen beide Kinder nicht brav im Bett. Anton bettelt heimlich, um die Haushaltskasse aufzubessern und Pünktchen verkauft singend Streichhölzer. Angestiftet wurde sie von ihrem Kindermädchen Fräulein Andacht, die das erbettelte Geld bei ihrem zwielichtigen Verlobten Robert abliefert. Im Treiben der belebten Stadt treffen die Kinder aufeinander und werden aller Unterschiede zum Trotz beste Freunde. Und Solidarität ist auch gefragt, denn Robert schmiedet einen Plan, dem sie nur gemeinsam auf die Schliche kommen können.

Mit Liedern, die speziell für die Inszenierung von Martina Eitner-Acheampong entstanden sind, erzählt Kästners „Pünktchen und Anton“ von der Kraft der Freundschaft, die es schafft, die Welt zu verändern.

Altersempfehlung: ab 6 Jahren

Pünktchen und Anton
nach dem Roman von Erich Kästner
18. November 2016
10.00 Uhr
Kongress am Park
Premiere