Fangen, werfen, prellen | 130 Sportlerinnen trafen sich zum Gauwettkampf der Rhythmischen Gymnastik

130 Sportlerinnen aus fünf Augsburger Vereinen im Alter zwischen 4 und 20 Jahren trafen sich vergangenen Samstag zum Gauwettkampf der Rhythmischen Gymnastik der P-Übungen.

tsv-Friedberg_Rhythmische-Gymnastik Fangen, werfen, prellen | 130 Sportlerinnen trafen sich zum Gauwettkampf der Rhythmischen Gymnastik News Gau Augsburg Rhythmischen Gymnastik SV Gablingen TSG Augsburg TSV Firnhaberau TSV Friedberg TSV Gersthofen TSV Pfersee | Presse Augsburg
Der TSV Friedberg freute sich über tolle Ergebnisse.

Die Kleinsten, welche bereits mit zwei Übungen in der P2 oder P3 antraten, debütierten dabei und konnten sich über tolle Plätze freuen; die anfängliche Nervosität wich somit schnell dem Stolz, nachdem jede eine Teilnahmemedaille um den Hals hängen hatte. Ausgesprochen glücklich sind auch alle Trainerinnen, welche zudem als Kampfrichter im Einsatz waren: „Wir sind immer froh, wenn monatelanges fleißiges Training mit einem tollen Ergebnis und vor allem Spaß am Wettkampf belohnt wird. Dass die Eltern so zahlreich erschienen sind, um den Kindern, die Daumen zu drücken, freut uns sehr“, so Daniela Swoboda, Trainerin des TSV Firnhaberau.

Der Wettkampf diente gleichzeitig auch als Qualifikation für das Landesfinale. Die Nervosität stand den Mädchen ins Gesicht geschrieben, denn ein Verlust des Handgeräts konnte bereits entscheidend sein. Sichern konnten sich dieses Ticket die beiden Erstplatzierten der jeweiligen Altersklasse. Geturnt wurde auch in Mannschaften und als Paar. Alle teilnehmenden Vereine waren sehr erfolgreich, sodass alle Augsburger Vereine am Landesfinale zu sehen sein werden. Das Landesfinale Einzel und Mannschaft findet am 15.11 in Augsburg statt. Die Synchronpaare turnen um den Sieg am 21.11 in Germering.

tsv-Firnhaberau_Rhythmische-Gymnastik Fangen, werfen, prellen | 130 Sportlerinnen trafen sich zum Gauwettkampf der Rhythmischen Gymnastik News Gau Augsburg Rhythmischen Gymnastik SV Gablingen TSG Augsburg TSV Firnhaberau TSV Friedberg TSV Gersthofen TSV Pfersee | Presse Augsburg
Die Kleinsten nahmen zum ersten Mal teil.

Die P-Übungen sind sogenannte Pflichtübungen, bei denen eine bestimmte Musik zu einer ausgewählten Übung vorgegeben wird. Geturnt werden, je nach Altersklasse, zwei bis vier Handgeräte. „Die Rhythmische Gymnastik verbindet Körpergefühl, Ästhetik und Disziplin. Gleichzeitig kann jedes Mädchen sie ausprobieren, da die Ansprüche deutlich niedriger als in der klassischen Rhythmischen Sportgymnastik sind“, erläutert Sylvia Ranf, Verantwortliche für P-Übungen in Bayern, das Konzept. Die Augsburger Vereine (SV Gablingen, TSG Augsburg, TSV Firnhaberau, TSV Friedberg, TSV Gersthofen sowie TSV Pfersee) freuen sich immer über neue Gesichter.